Karte mit automatisch öffnender Doppeltür

Samstag, 1. Oktober 2022

Hallo Ihr Lieben!

Wir wünschen euch heute einen schönen Weltkartenbasteltag! Vielleicht habt ihr ja Lust unsere neue Anleitung gleich einmal nach zu basteln :).

Karten mit einem speziellen Effekt sind immer eine tolle Überraschung und sie kommen toll an. Eine solche Karte zeigen wir Euch heute: die Karte mit automatisch öffnender Doppeltür.

Sobald das Dach nach oben geklappt wird, schwingen die Türen auf und geben den Blick auf die Szene im Inneren der Karte frei. Und durch eine eingebaute Klappkarte im Inneren ist auch noch genug Platz für einen persönlichen Gruß. 


Also, fangen wir an.

Ihr braucht:
- 1 Stück Cardstock 14 x 14,5 cm
- 2 Stück Cardstock 3,6 x 12,8 cm
- 2 Stück Cardstock 5,2 x 9,3 cm
- ein Stück Cardstock 10 x 21 cm
- 2 Stück Designpapier 1,5 x 10,7 cm
- 4 Stück Designpapier 5 x 9,1 cm
- 1 Stück Cardstock 3,2  13,7 cm
- Schere, Falzbein, Bleistift, Papierschneider, Kleber
 
Und so geht's:

Nehmt erst die beiden Cardstockstreifen von 3,6 x 12,8 cm und falzt sie an der kurzen Seite bei 1,8 cm. Macht Euch dann jeweils links und rechts an den Längskanten eine Markierung, 3,6 cm von einer der kurzen Seiten entfernt. Ich hatte einen weißen Gelstift verwendet, die Markierungen aber so klein gemacht, dass sie auf dem Bild trotz der hellen Farbe nicht erkennbar waren. Deswegen habe ich stattdessen zwei rote X ins Bild eingefügt.

Zieht dann von den Markierungen zur jeweils gegenüberliegenden Ecke eine Falzlinie, so dass Ihr je eine x-förmige Falzlinie erhaltet, deren Linien sich auf der Längs-Falzlinie treffen.

Schneidet dann mit der Schere die hier jeweils schraffierten Bereiche ab - einmal auf der linken und einmal auf der rechten Seite, so dass Ihr zwei gegengleiche Stücke erhaltet.

Falzt dann alle Falzungen an beiden Cardstockstücken gut vor und faltet sie dabei sowohl jeweils nach oben und unten, so dass der Cardstock leicht zu falten ist.

Nehmt als nächstes das Cardstockstück mit dem Maßen 14 x 14,5 cm und falzt die längere Seite bei 11 cm. Faltet den Cardstock dann entlang dieser Falz.

Tragt auf die Rückseite der beiden Flügelteile jeweils auf den hier markierten Bereich Kleber auf...

... und klebt die beiden Teile bündig mit den äußeren Kanten des großen Cardstockstücks auf diesem fest. Achtet dabei darauf, dass die Spitze der Schräge genau auf der Querfalz im großen Cardstockstück endet. Als Hilfe könnt Ihr Euch hier den Fügel zur Seite falten, so könnt Ihr die Spitze besser sehen. 

Und ja, ich habe hier mit dem Kleber gesaut - aber der Streifen wird zum Glück später überklebt, also alles gut. ;)

Wenn Ihr beide Streifen links und rechts aufgeklebt habt, dann faltet die kleinen Flügel jeweils Richtung Außenkante Eurer Karte und tragt nur auf das kleine Dreieck - wie hier markiert - Kleber auf.

Schließt dann das Dach bzw. die Klappe der Karte und drückt den Cardstock gut an.

Wenn Ihr nun die obere Klappe wieder öffnet, falten sich die beiden seitlichen Streifen auf. Wartet mit dem ersten Test unbedingt, bis Ihr sicher seid, dass der Kleber auf Euren Dreiecken gut angezogen hat. Öffnet die Karte dann und streicht die Falzungen an den seitlichen Streifen nochmal mit einem Falzbein glatt.

Tragt jetzt bei geöffneter Karte auf die beiden Flügel auf den markierten Bereich Kleber auf. Tragt dabei den Kleber oben nicht über die Stelle hinüber auf, an der die schräge Falzung beginnt.

Hier werden nun die beiden Cardstockstücke mit den Maßen 5,2 x 9,3 cm aufgeklebt. Achtet darauf, dass sie unten bündig mit der Kante der Karte sind und sie genau an die Falze an den Flügeln und nicht darüber hinausstehend angeklebt werden.

Wenn Ihr nun das Dach wieder nach unten klappt, schließen sich die Türen automatisch - und natürlich öffnen sie sich, wenn das Dach aufgeklappt wird.

Falzt das Cardstockstück mit den Maßen 10 x 21 cm an der langen Seite bei 10,5 cm, faltet es und klebt es innen in die Karte, so dass die Falzung oben liegt. Hier könnt Ihr innen den Text der Karte per Hand hineinschreiben.

Nun wird noch das Designpapier aufgeklebt. Ich habe für meine Karte selbst bestempelten Cardstock statt Designpapier verwendet, das geht natürlich genauso.

Klebt die beiden schmalen Streifen von 1,5 x 10,7 cm seitlich neben die Türen - sie reichen hier bis fast ganz oben, also über die oberen Kanten der Türen hinaus.

Zwei der Designpapierstücke von 5 x 9,1 cm klebt Ihr außen auf die Türen.

Die anderen beiden Designpapierstücke der selben Größe werden innen auf die Türen geklebt.

Das Designpapierstück von 3,2 x 13,7 ist für das Dach gedacht. Für meine Halloweenkarte wollte ich einen alten Schuppen darstellen und habe statt des Designpapieres mehrere ausgestanzte Schindelreihen auf das Dach geklebt.

Und dann kann nach Herzenslust dekoriert werden!

Habt viel Spaß beim "Hausbau"!

Read more...

Sketch-Samstagsinspiration - September 2022

Samstag, 24. September 2022

Hier kommt, wie an jedem letzten Samstag im Monat, die Sketch-Samstagsinspiration für diesen Monat. Wir wünschen euch viel Spaß damit!

Ihr könnt den Sketch ganz nach euren Vorstellungen und so oft ihr mögt für eure Karten verwenden. Und wenn ihr möchtet, könnt ihr eure Karten gerne in den Kommentaren unter der jeweiligen Sketch-Samstagsinspiration verlinken. Wir gucken uns eure Werke sehr gerne an!


Hier haben wir ein paar Ideen für euch:

Bianca

Julia


Read more...

Entspann-mal-Box

Samstag, 17. September 2022

Hallo ihr lieben Kreativen,

wir haben für euch heute eine Verpackung, mit der ihr ganz einfach ein bisschen "Zeit nehmen" verschenken könnt. Ein kleiner Kuchen und Tee sind darin versteckt - perfekt zum Entspannen.


Und folgendes Material benötigt ihr:
  • Farbkarton 18,5 cm x 18,5 cm
  • Farbkarton 14,5 cm x 7,5 cm 
  • Farbkarton 11,5 cm x 24 cm
  • Farbkarton 11,5 cm x 14,5 cm
  • Designerpapier 2x 11 cm x 4,5 cm
  • Designerpapier 4x 11 cm x 4 cm
  • Designerpapier 4x 11 cm x 12 cm
  • Stanzteil z. B. Kreis, Herz oder Etikett als Verschluss 
  • kleine Stanzteile oder Stempel für den Stecker (z. B. Blumen, Kreise mit Spruch)
  • alternativ Dekoband oder Magnete für den Verschluss
  • Zahnstocher
  • kleines Törtchen
  • Teebeutel
  • Falzbrett
  • Cutter/Lineal/Bleistift
Für alle Schneideplotternutzer haben wir auch wieder eine Schneidedatei. Hier könnt ihr euch die SVG Datei herunterladen und hier die Studio3 Schneidedatei.

Für die Kuchenschachtel benötigt ihr das 18,5 cm x 18,5 cm große Stück Farbkarton. Dieser wird an einer Seite bei 3,5 cm und 15 cm gefalzt, an der anderen Seite bei 3,5 cm / 7 cm / 11,5 cm / 15 cm. Schneidet die Box dann zu... 

... und klebt sie zusammen. Die langen Seiten werden mit einer Doppelwand verstärkt.

 

Damit Teebeutel und Stecker nicht durchfallen, bauen wir nun einen kleinen Zwischenboden. Hierfür benötigt ihr den Farbkarton 14,5 cm x 7,5 cm. Dieser wird rundum bei 1 cm und 1,5 cm gefalzt. Der 1 cm-Falz wird die Klebefläche. Hier müsst ihr wirklich sehr akkurat kleben, damit der Zwischenboden gut in die Banderole passt.

Die Einschubbanderole wird aus dem Farbkarton 11,5 cm x 18,4 cm gemacht. Falzt diesen an der langen Seite angelegt bei 1 cm / 5,2 cm / 9,7 cm / 13,9 cm. Die 1 cm-Lasche wird die Klebefläche, daher könnt ihr sie seitlich anschrägen.

Zur Orientiereung: Die Klebelasche liegt unten. In den dritten Bereich - von oben gezählt - muss nun ein Schlitz für den Teebeutel eingeschnitten werden. Teebeutel können unterschiedlich breit sein, daher messt euren Beutel ab und zieht mit dem Bleistift mittig 2 cm vom Rand entfernt eine entsprechend lange Linie. Schneidet diese nun mit einem Cutter oder Schneidebrett ein und schneidet einen ca. 0,5 cm breiten Schlitz ein. Orientiert euch hier immer an eurem Teebeutel!

Neben dem Schlitz stanzt noch ein kleines Loch für den Stecker ein. Achtet hier auch darauf, wie breit euer Stecker ist, damit er nicht über den Rand der Box seitlich hinaus- und später aus der Box ragt.

Auf der Innenseite, wo nun der Schlitz ist, wird nun der Boden eingeklebt. 

 
Dann klebt die Banderole zusammen.

Die Verpackung außen rum muss in zwei Teilen gearbeitet werden.

Für den hinteren Teil falzt das Stück 11,5 cm x 24 cm an der langen Seite angelegt bei 5 cm / 9,5 cm / 22 cm. Der vordere Teil wird aus dem Stück 11,5 cm x 14 cm gefertigt und muss an der langen Seite angelegt bei 2 cm gefalzt werden.

Dekoriert nun alles mit Designerpapier.

Die 2 cm-Laschen sind die Klebelaschen, die am Boden der Schiebeverpackung angebracht werden.  Wer möchte, kann hier noch ein Stück Designerpapier aufkleben, damit der Spalt nicht zu sehen ist.

Das Stanzteil für den Verschluss wird nur in der unteren Hälfte mit Kleber bestreichen. Schließt die Verpackung und bringt den Verschluss so an, dass der obere Deckel eingeschoben werden kann.

Alternativ können auch Dekoband oder Magnete für den Verschluss verwendet werden. Klebt das Dekoband oder die Magnete an, während ihr das Designerpapier anbringt.


 
Und hier seht ihr noch die tollen Ensptann-mal-Box vom Team:

Kathrin



Julia

Read more...

SEME Rückblick - Hintergründe mit Acrylblöcken

Samstag, 10. September 2022

Weiter geht es mit einem Rückblick. Wir erinnern einmal im Monat an eine der alten Anleitungen, die wir hier schon gepostet haben. Die Ideen sind doch viel zu schön, um sie so einstauben zu lassen! Und in all den Jahren kamen schon viele zusammen! Wie wäre es mit einer Technik, bei der euer Acrylklotz zum Stempel wird? Heute erinnern wir an Hintergründe mit Acrylblöcken aus März 2012.

Hier geht es zur Anleitung.


Und noch ein paar aktuelle Beispiele:




Read more...

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP