One Layer Card

Samstag, 24. Juli 2021

Da sind wir wieder mit einer neuen Anleitung für euch! Dieses Mal stellen wir die One Layer Card vor, d. h. eine Karte, die ganz ohne Designpapier und nur auf einem einzigen Stück Cardstock erstellt wird.

Ihr braucht:
- festen weißen Cardstock (DIN A5)
- wasserfestes Stempelkissen
- Masking Tape
- Distress Stempelkissen (oder ähnliche) + Blending Tool (oder Bürsten)
- evtl. Splatter Brush und Wasser
- Stempelmotive und einen Spruchstempel
- ggf. Stempeltool

Schneidet euren weißen Cardstock auf die Größe A5 (21 x 14,8 cm) zurecht und faltet die Karte in der Mitte auf A6 Größe. Dies wird der Kartenrohling.

Stempelt euer Haupmotiv mit einem wasserfesten Stempelkissen auf die Vorderseite eures Kartenrohlings. Wichtig ist hierbei, dass ein Teil des Motivs später "aus dem Hintergrund übersteht". Stempelt das Motiv also entweder etwas weiter nach oben oder nach unten. Erstellt euch auch gleich eine Maske aus eurem Masking Tape.

Klebt die Maske über euer Motiv und stempelt noch ein paar Dekoelemente um das Hauptmotiv herum.

Jetzt bestimmt ihr den Bereich eurer Karte, den ihr mit den Distress (oder ähnlichen) Stempelkissen einfärben möchtet. Bei mir sollen auf beiden Seiten Teile des Motivs in die weißen Bereiche überstehen.

Wichtig ist, dass eure Maske noch über eurem Hauptmotiv klebt. Dann könnt ihr loslegen und den Hintergrund einfärben. Ich nutze dazu Kosmetikbürsten und fange immer mit der hellsten Farbe an.

In kreisenden Bewegungen trage ich die Farbe auf. Ich arbeite mich dann von Farbschattierung zu Farbschattierung oder von Farbton zu Farbton. 


Also immer von hell nach dunkel.


Anschließend verblende ich die Farben noch einmal miteinander. D. h. ich gehe mit den beiden helleren Farben noch einmal über die Flächen, damit die Fläche "glatt" aussieht.


Wenn ihr jetzt eure Masken abzieht, sieht es so aus. Wer noch Wasserspritzer im Hintergrund verteilen möchte, der tue das bitte noch mit dem Maskenpapier drauf! Ich habe das hier vergessen!


Meinen Spruch stempel ich mit dem Stempeltool, damit nichts schiefgeht.


So muss ich nicht befürchten meine Karte zu ruinieren, weil ich verrutsche. Ich habe hier auch noch zwei kleine Dekoelemente aufgestempelt.


Da ich die Wasserspritzer vergessen habe, habe ich noch einmal schnell die Masken aufgeklebt und die Spritzer mit meinem Splatter Brush hinzugefügt.



Jetzt kann coloriert werden!


Und fertig ist die One Layer Card.

Diese Karten gehen wirklich ganz einfach und funktionieren mit allen möglichen Motiven! Probiert es doch einfach auch mal aus.

Hier sind noch die One Layer Cards vom Team:

Jay Jay








Read more...

Handcremeverpackung

Samstag, 17. Juli 2021

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir eine tolle Verpackung für euch. Darin könnt ihr eine Handcreme verschenken oder vielleicht ein Schokomännchen oder was anderes Schönes.

Das brauchen wir:

Cardstock: (CS)
1 x    25,5 cm x 15 cm
1 x    18,5 cm x 8,5 cm
1 x     6,3 cm x 6,3 cm

Designerpapier: (DSP)
5 x    10 cm x 4 cm
2 x    4 cm x 4 cm

Folie:
1x     9,5 cm x 3,5 cm

- Schere
- Klebstoff
- Kreisstanze 1 " oder 2,54 cm
- längliche Stanze für den Ausschnitt
- Kurbelmaschine
- ein paar Stempel
- Bling Bling zum Verzieren

Für alle Schneideplotternutzer haben wir auch wieder eine Schneidedatei. 
Hier könnt ihr euch die SVG Datei herunterladen und hier die Studio3 Schneidedatei.


Da so eine Handcreme etwas länger ist, passt die Verpackung nicht auf einen Bogen CS. Deswegen müssen wir die Verpackung aus zwei Bögen schneiden und dann zusammensetzen.

Den CS mit den Maßen 25,5 x 15 cm falzt ihr an der langen Kante bei 10,5 und 15 cm, an der kurzen Kante falzt ihr bei 4,5 cm. Die großen Flächen werden rausgeschnitten. Das Ganze sieht dann aus wie ein T.


Den CS mit den Maßen 18,5 x 8,5 cm falzt ihr an der Langen Kante bei 1,5 cm, 12 cm und 16,5 cm, an der kurzen Kante falzt ihr ihn bei 2 und 6,5 cm.

Bevor ihr das Ganze nun zusammenklebt, befestigt ihr erstmal außen das DSP und stanzt an der vorderen langen Lasche das Fenster aus.

Dann klebt ihr auf die Rückseite die Folie und beklebt diese mit einem weiteren Rahmen, den ihr vorher ausgestanzt habt.

Jetzt nehmt ihr euch das kleine Stück CS zur Hand und falzt es ringsherum bei 1 cm. Bevor ihr es zusammenklebt, stanzt ihr mit der 1" Stanze ein Loch genau in die Mitte, dann klebt ihr das DSP mittig drauf und stanzt noch einmal ein Loch hinein.


Im Anschluss klebt ihr die Laschen fest und bekommt ein kleines Kästchen. Jetzt klebt ihr die beiden großen Teile zusammen, damit ihr das Kästchen einkleben könnt. Ich habe die Laschen von außen mit doppelseitigem Klebeband versehen, ihr könnt aber auch Flüssigkleber nehmen, das ist reine Geschmackssache.


Zuerst klebt ihr die kleine Lasche in das Teil und danach die Seitenteile an die langen Kanten.

Wenn alles zusammengeklebt ist, könnt ihr das kleine Kästchen einkleben, dazu bestreicht ihr drei Seiten mit Klebstoff. Eine Seite bleibt frei, da ja dort unsere Klappe ist.


Nun wird noch der Deckel zusammengeklebt und fertig ist eure Verpackung.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachwerkeln und ein schönes Wochenende.


Hier kommen noch einige Inspirationen vom Team:

 Kathrin

 

Julia

Read more...

SEME Rückblick - Circular Side Step Card

Samstag, 10. Juli 2021

Weiter geht es mit einem Rückblick. Ab diesem Jahr erinnern wir einmal im Monat an eine der alten Anleitungen, die wir hier schon gepostet haben. Die Ideen sind doch viel zu schön, um sie so einstauben zu lassen! Und in 11 Jahren kamen schon viele zusammen! Wie wäre es mit der Circular Side Step Card aus Oktober 2012?

Hier geht es zur Anleitung.








Read more...

Popping Flap Card

Samstag, 3. Juli 2021

Hallo ihr lieben Kreativen,

wir haben heute eine Kartenform mit Effekt für euch vorbereitet. Die Popping Flap Card. Der Effekt ist schnell und einfach gemacht - seht selbst.



Ihr benötigt folgendes Material:

  • Farbkarton 10,5 x 29,7 cm (Kartenbasis)
  • Farbkarton 5 x 5 cm (für den Mechanismus, kann ein Reststück sein)
  • Farbkarton 7 x 15,5 cm (Poppingteil)
  • Farbkarton 18 x 10,5 cm (für die Tasche)
  • Farbkarton Reststück mind. 2,5 cm breit (für den 'Griff')
  • Designpapier 6,5 x 5,5 cm
  • Designpapier 6,5 x 8 cm (Poppingteil großer Bereich)
  • Designpapier 6,5 x 6,5 cm (Poppingteil kleiner Bereich (innen))
  • Designpapier 6,5 x 8 cm (Tasche außen)
  • Designpapier 5,2 x 8 cm (Tasche unter Poppingteil)
  • Designpapier oder Farbkarton 10 x 14,3 cm (Mattung auf Karte)
  • Etikettenstanze oder Locher und Eckenabrunder
  • evlt. Eyelets
  • etwas Band 
  • Klebeband 

Falze den Farbkarton 10,5 cm x 29,7 cm in der Mitte bei 14,85 cm. Klebe den Farbkarton (oder Designpapier) als Mattung auf. Lege es erst einmal zur Seite.

Für das Poppingteil benötigt ihr den Farbkarton 7 cm x 15,5 cm. Falzt diesen an der langen Seite bei 7 cm. Nehmt nun das Reststück von 2,5 cm Breite. Das wird der Griff, an dem der Poppingteil geöffnet werden kann. Ich habe mit einer Etikettenstanze ein Loch rein gemacht. Alternativ könnt ihr aber auch einen Locher und ggfs. Eckenabrunder nehmen. Damit es stabil ist, klebe ich zwei übereinander. Alternativ könnt ihr die Löcher auch mit Eyelets verstärken. 

Nehmt euch das Poppingteil und klebt den Griff nun mittig an der längeren Seite (also rechts) an.

 
Nun könnt ihr das Poppingteil mit Designpapier dekorieren. Hier werden die Stücke folgender Maße benötigt: 

6,5 cm x 8 cm kommt auf den großen Bereich
6,5 cm x 6,5 cm kommt auf den kleinen inneren Bereich

5,5 cm x 6,5 cm kommt auf den kleinen Bereich außen. Richtet es so aus, dass es an der rechten Kante bündig bzw. mit kleinem Abstand liegt, links ist absichtlich etwas frei. Da klebt später der Mechanismus.

Nun gestalten wir die Tasche, in der das Poppingteil versteckt ist. Hierzu benötigt ihr den Farbkarton 10,5 cm x 18 cm. Falzt ihn an der langen Seite bei 7 cm sowie an der kurzen Seite angelegt rechts und links je bei 1 cm. Schneidet bei dem längeren Bereich die 1 cm-Falz auf beiden Seiten komplett weg. Im kürzeren Bereich bleiben diese dran, schrägt die Ecken etwas ab und falzt die Linien nach.

Nun benötigen wir das 5 cm x 5 cm Stück, diese wird rechts und links je bei 1 cm gefalzt. Klebt auf die Falzbreiche Klebeband und schrägt die vier Ecken etwas ab.

 
Zum Zusammenkleben des Mechanismus legt ihr euch euren Poppingteil so hin, dass die kleine Lasche nach oben schaut und der Griff zur linken Seite. Nehmt den Mechanismus (5 x 5 cm Stück) und klebt diesen mit auf den Bereich, der kein Designpapier hat. Achtet darauf, dass er mittig klebt und ganz knapp an den Rand geht.

 
Nun legt die Tasche mit dem kleinen Bereich, der die Klebelaschen hat, bündig an den Mechanismus. Diesen vorher nach rechts wegfalten. Löst die Schutzfolie vom Klebeband, faltet den Mechanismus links zurück und klebt ihn in die Tasche fest.

  
Legt den Poppinteil  in die Tasche und macht Flüssigkleber auf die Klebelaschen. Vorsicht, dass euch nichts vom Kleber auf den Poppingteil kommt. Klebt nun den längeren Teil der Tasche auf die Klebestreifen. 

Nun muss noch die Tasche mit Designpapier dekoriert werden. Ihr benötigt für den kleinen oberen Bereich ein Stück in der Größe 5,2 cm x 8 cm. Klebt dieses so, dass ihr ein Stück über die Klebelaschen der Tasche seid. Nur so rutscht der Poppingteil gut in die Tasche. Ohne Designpapier bleibt das Teil immer an den Klebelaschenrändern hängen und es funktioniert sehr schwer.

Als letztes klebt ihr die Tasche mittig auf eure Karte, macht noch ein Band durch das Loch am Griff und dekoriert die Karte nach euren Wünschen aus.

Und hier sind noch die tollen Popping Flap Cards vom Team:



Read more...

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP