Dagis Stempelkissenkunde

Samstag, 1. Mai 2010

Endlich ist wieder Samstag und wir sind mit einer neuen Stempeleinmaleins Ausgabe für euch zurück. Heute geht es um Stempelkissen und die liebe Dagi hat uns ihre Stempelkissenkunde zur Verfügung gestellt, um euch die Unterschiede zwischen den Kissen auf dem Markt aufzuzeigen. Vielen Dank liebe Dagi!

Dagis Stempelkissenkunde

Da immer wieder die Frage aufkommt, welche Stempelkissen es gibt, welche man wann benutzt und wo die Unterschiede liegen, habe ich gedacht, ich trage alles zusammen, was ich bisher über Stempelkissen weiß.

Es gibt diese grundsätzlichen Unterscheidungen:
• Pigmentkissen oder Tuschekissen
• nicht-wasserfest, wasserfest, permanent

Pigmentstempelkissen

Diese Kissen sind mit dickflüssigerer Farbe getränkt, die langsam trocknet. Dadurch sind sie zum Embossen geeignet (Aufstreuen von Embossingpulver, das über dem Toaster oder mit dem Heißluftföhn erhitzt wird, so dass sich ein leicht erhöhter, relieffartiger Stempelabdruck ergibt).
In der Flüssigkeit sind die Farbpigmente enthalten, wodurch man mit der Farbe relativ deckend stempeln kann, d.h. es gibt einen satten Farbabdruck. Allerdings kann man mit den normalen, einfachen Pigment-Kissen auch nur auf Papier/Cardstock stempeln, für andere Untergründe sind sie so gut wie nicht geeignet. Es gibt aber unter den Pigmentkissen auch einige Besonderheiten, Spezialkissen sozusagen.

• Einfache Pigmentkissen:
Wie schon erwähnt, sind sie nur für Papier/Cardstock geeignet und man kann sie gut zum Embossen verwenden.

Zu ihnen gehören z.B.: Color Box, VersaColor, Stampin’ Up Craft

• Chalk-Kissen (Kreide-Kissen):
Das sind eigentlich auch Pigment-Stempelkissen, jedoch ergeben sich mit ihnen stumpfe, kreideartige Abdrücke.

Dazu gehören: Versa Magic (bedingt embossbar), die Color Box Fluid Chalk und seit neuestem auch die Hero Hues von Hero Arts.

• Brilliance:
Auch das sind eigentlich Pigment-Stempelkissen, jedoch sind sie für Glossy-Papier geeignet und z.B. auch für Schrumpffolie oder Vellum. Nach Erhitzen sind sie so gut wie wasserfest. Grundsätzlich glitzern diese Kissen, es sind Metallic-Pigmente enthalten. Manche Farbbezeichnungen beginnen mit Pearlescent - diese schimmern besonders stark.

• VersaFine:
Dieses Kissen ist ideal für Fotostempel, da mit ihnen sehr detaillierte Stempelabdrücke möglich sind. Für glatte Oberflächen ist es nicht geeignet aber auf Papier trocknet der Abdruck sogar sehr schnell. Die Kissen sollen sehr lange halten.


• VersaMark
In diesem Kissen ist das für Stempel eigentlich nicht so gute Öl enthalten, wodurch sich aber ein öliger Abdruck ergibt. Das Öl zieht in das Papier ein und so bekommt man einen wasserzeichenartigen Abdruck, der leicht klebrig ist. Man kann ihn dann z.B. mit Chalks (wie Lidschatten) bestreichen, wodurch es tolle Effekte gibt oder Embossingpulver darüber streuen.
Bitte das Stempelgummi hinterher gut reinigen, da das enthaltene Öl sonst das Gummi angreift!

• Mica-Kissen:
Hier sind der Stempelfarbe schillernde Pigmente beigemischt, so dass es einen metallisch glänzenden Abdruck gibt. Am besten ist ihre Wirkung auf dunklem Papier. Durch Erhitzen des Abdrucks werden sie so gut wie wasserfest. Ich hab aber mit dem Mica-Magic von Color Box keine so guten Erfahrungen gemacht... klar, es schimmert schön, aber es war auch schön schnell leer!

Dazu gehören: Color Box Mica-Magic, Opalite

Tuschestempelkissen (Dye-Ink):

Das sind Stempelkissen, die mit recht dünnflüssiger Tinte getränkt sind. Die Stempelabdrücke trocknen schnell. Diese Kissen gibt es nicht-wasserfest, wasserfest und permanent. Da hier die Farbe in Wasser gelöst ist, stempelt man mit diesen Kissen nicht unbedingt deckend, zumindest nicht mit den helleren Farbtönen.

Für die wasserfesten Kissen wäre ein Stempelreiniger empfehlenswert, da das Stempelgummi manchmal etwas schwer zu reinigen ist. Die nicht-wasserfesten Farben bekommt man auch mit einem feuchten Lappen vom Gummi herunter.

Die permanenten Kissen sind auch wirklich permanent! Man braucht für die Stempel dann auch speziellen Reiniger, um sie wieder herunter zu bekommen. Dafür haftet sie auf allen Untergründen, auch auf Kunststoff, Metall oder Glas.

Zu bemerken ist noch, dass Tuschekissen, mit Ausnahme der permanenten, nicht lichtecht sind, d.h. die Farben verblassen mit der Zeit wenn sie dem Licht ausgesetzt sind.

• Nicht-wasserfeste Kissen
Zu den nicht-wasserfesten Kissen gehören z.B.: Distress, Adirondack, Vivid, Stampin’ Up! Classic.

• Wasserfeste Kissen
Wasserfest heißt, dass diese Abdrücke auf Papier wasserfest sind, jedoch nicht auf glatten Oberflächen haften. Hervorragend sind sie also geeignet, um Abdrücke zu stempeln, die coloriert werden solln.
Zu den wasserfesten Kissen gehören z.B.: Ancient Page, Archival, Memento, Memories, Whispers.

• Permanente Kissen
Permanent heißt, dass mit diesen Kissen nicht nur auf Papier, sondern auch auf glatten Oberflächen wie Glas oder Kunststoff gestempelt werden kann und der Abdruck haften bleibt.
Zu den permanenten Kissen gehört z.B.: Staz On

Wenn man mit StazOn gestempelt hat bitte unbedingt anschließend sofort das Gummi reinigen, am besten mit dem eigens dafür hergestellten Reiniger!

Beispiele für verschiedene Untergründe und Techniken

Holz: VersaCraft
Metall, Kunststoff, Folie, Glas: Staz On
Saugendes Papier: im Prinzip jedes Kissen!!! Ganz nach Vorliebe!
Stoff: VersaCraft (anschließend durch Bügeln oder mit dem Föhn erhitzen!)
Vellum/glatteres Papier: Brilliance, Chalk-Kissen, Ancient Page (diese drei bitte noch erhitzen), Archival, Memories, Staz On

Embossen: Color Box, VersaMark, Stampin’ Up! Craft
Fotostempel: VersaFine, Ancient Page, auch Chalks oder Brilliance
Niedlich-Stempeln: Wenn man die Abdrücke ausmalen möchte, kann man sie embossen, d.h. man benutzt ein einfaches Pigmentkissen, z.B. Color Box, und Embossingpulver. Möchte man keinen erhöhten Abdruck, dann kann man z.B. Ancient Page, Versafine, StazOn, d.h. ein wasserfestes Kissen nehmen.
Wischen Hintergründe: m.E. am besten geeignet Distress, Adirondack, bedingt die Chalk-Kissen.

Einige Bemerkungen zum Schluss:

Innerhalb der letzten Jahre haben sich bei mir unendlich viele Kissen angehäuft – im Prinzip möchte ich keines missen!
Am wenigsten nutze ich allerdings normale Pigmentkissen, da ich kaum embosse und sie mir ansonsten einfach zu langsam trocknen, obwohl die Farbauswahl bei ihnen wirklich verführerisch ist.

Am liebsten stempele ich Hintergründe mit den VersaMagic Chalk-Kissen, niedliche Abdrücke mit Ancient Page Chocolat oder VersaFine und zum Wischen von Hintergründen nehme ich am liebsten die Distress-Kissen.

Doch jeder muss selbst herausfinden, mit welchen Kissen er bei welcher Technik am besten zurechtkommt! Um das Ausprobieren kommt also niemand herum.

Einem Stempel-Anfänger kann man nur raten vorab zu überlegen, was er stempeln möchte: Niedlich, Vintage, Klassisch. Danach richtet sich ein wenig die Kissen-Auswahl und auch die Farben, die man zunächst anschafft.

Ich habe mit einigen Brauntönen begonnen, denn die kann man so gut wie immer gebrauchen. Dadurch habe ich mir auch erst mal einen guten Überblick über die verschiedenen Kissen verschaffen können. Mit der Zeit ändern sich Motiv-Vorlieben, vielleicht auch der Stil insgesamt ein wenig – dann greift man doch auch einmal zu ausgefalleneren Farben oder zu ganz neuen Kissen!

TIPP: Empfehlenswert ist, sich zu Beginn erst einmal - wenn man sich nicht sicher ist - Mini-Ausgaben von Kissen anzuschaffen. Solche Kleinausgaben gibt es z.B. von den Color Box Pigment, Color Box Fluid Chalks (Cats Eye oder Mini), Ancient Page, Vivid, VersaFine und auch die unter dem Begriff Dew Drops geführten Brilliance, VersaMagic und Memento.

Lasst euch von der Fülle nicht entmutigen!!! Jeder findet das Kissen, das am besten zu ihm und seinem Stil passt!!!

Eure Dagi

Hier noch einige Beispiele zu verschiedenen Stempelkissen:

Ancient Page & Chalks
Hintergrund: Ancient Page Bordeaux
Oberer Teil: Fluid Chalks

Spruch & Swirl: ColorBox Chalk Dark Moss
Motiv: Memories Artprint Brown

Distress
Eckenstempel: Distress Vintage Photo
Motiv: Memento Tuxedo Black

Hintergrund: Distress
Äpfel: VersaMagic

Memento
Motiv & Spruch: Memento Tuxedo Black

Motiv & Spruch: Memento Rich Cocoa

Memories

Motive & Spruch: Memories Artprint Brown

Motiv & Spruch: Memories Black

Stampin' Up Classics

Swirlborder: Stampin' Up! Olive
Motiv: Memories Artprint Brown

StazOn
Motiv: StazOn Jet Black
Spruch & Ränder: Stampin' Up! Classic
Coloration: Distress Kissen

Folie: StazOn Opaque Blush Pink
Motiv: Memories Artprint Brown
Coloration: Distress Auffüller

VersaFine
Motiv: VersaFine Onyx Black

Motiv: VersaFine Vintage Sepia

VersaMagicHintergrund: VersaMagic
(man sieht gut, dass das eher stumpf wirkt)
Motive: Ancient Page Chocolate

Komplett VersaMagic

7 Kommentare:

Moni 1. Mai 2010 um 12:16  

WAw all cards are gorgeous, fab colouring and beautiful images! Hugs;moni

karlinchen50 1. Mai 2010 um 13:15  

Oh vielen lieben Dank hätte nicht geglaubt das es so viele Unterschiede bei den Kissen gibt.
Danke für´s erläutern.
LG Karla

von Oskopia Kaleid 1. Mai 2010 um 13:15  

Danke für diese detaillierte Aufstellung. Die ist sehr nützlich.

Du schreibst, bei Dir hätten sich über die Jahre jede Menge Kissen angesammelt. Halten die denn auch über Jahre?

~* Jay Jay *~ 1. Mai 2010 um 15:45  

Hi, ich bin zwar nicht Dagi, aber ich habe einige Stempelkissen auch schon jahrelang. Mit den meisten hatte ich keine Probleme, nur die Ancient Page Kissen (die Minis) sind bei mir leider nach einiger Zeit eingetrocknet gewesen.

Litta 2. Mai 2010 um 11:37  

Vielen Dank für diesen tollen Service - das wollte ich schon immer mal wissen :-))).

LG von Litta

Dagi 2. Mai 2010 um 13:22  

Ach, ihr habt aber wirklich alle wieder zauberhafte Karten gewerkelt :o)
Danke Jayjay für's Hinzufügen meiner Blogadresse auf den Bildern!
Ansonsten kann ich mich anschließen: alle Stempelkissen halten erstaunlich lange - nur die Ancient Page Minis trocknen irgendwann aus und auch die Color Box Fluid Chalks Cats Eyes müssen dann doch nach einiger Zeit nachgefüllt werden. Macht aber nichts, es gibt ja genügend tolle Farben anderer Hersteller *lach*

Liebe Grüße,
Dagi

Anonym 25. August 2010 um 19:46  

Liebe Paula, das ist eine fantastische Auflistung!!
eine Frage habe ich zur Apfelkarte wo der Hintergrund mit Distress gemacht ist. Wie hast du die Farbe aufgebracht? mit Pinsel??
Danke!!
Martina

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP