Eclipse Technik

Samstag, 10. November 2018

Hallo ihr Lieben,

heute haben wir die Eclipse Technik für euch. Gesehen habt ihr sie bestimmt schon öfter und euch gefragt wie das wohl funktioniert. Aus diesem Grunde haben wir heute für euch die Anleitung dazu.


Was braucht ihr alles:

- Cardstock in der Farbe eurer Wahl
- Designerpapier oder bunten Cardstock zum Matten (unterlegen des Motives)
- große Buchstabenstanzen
- eine Maschine zum Stanzen
- Stempel und Stempelfarbe
- Klebstoff

Dann fangen wir mal an. Zuerst schneidet ihr euch den Cardstock in entsprechender Größe zurecht. Da ich hier das Wort Winter hervorheben wollte, brauchte ich ein Stück Cardstock mit den Maßen 10 x 20,5 cm. Der Cardstock zum Matten ist entsprechend größer, also 10,5 x 21 cm. Meine Grundkarte ist 21 x 21 cm und ich habe sie bei 10,5 cm gefalzt.

Nun bestempelt ihr den Cardstock mit dem Motiv eurer Wahl, oder wie wäre eine kleine Szene? Es gibt schier unendlich viele Möglichkeiten. Probiert einfach ein bisschen rum, ich habe mich für eine Winterlandschaft entschieden.

Jetzt platziert ihr die Buchstaben so wie ihr sie haben möchtet.  Ich wollte, dass mein Schriftzug gerade ist und habe mir ein Geodreieck zur Hilfe genommen. Da konnte ich die Buchstaben schön auf die Kante legen und perfekt ausrichten. 

Ich habe sie anschließend mit Papierklebeband (Washitape) fixiert. Ihr könnt auch Malerkrepp dafür verwenden. So können die Buchstaben beim Schneiden nicht verrutschen.

Dann baut ihr entsprechend eurer Stanzmaschine das Sandwich zusammen und kurbelt alles durch.

Bitte achtet darauf, dass ihr bei gefüllten Buchstaben, so wie hier das R, das Innenleben aufhebt!

Aus dem farbigen Cardstock, mit dem ich mein Motiv gemattet habe, schneide ich ebenfalls Buchstaben aus und zwar jeden 3 mal.

Anschließend werden immer drei Buchstaben zusammen geklebt. Do erreichen wir, dass das gestanzte Motiv einen 3D Effekt erhält.

Jetzt klebt ihr euer Motiv auf den bunten Cardstock. Die zusammengeklebten Buchstaben klebt ihr in die ausgestanzten Flächen. Jetzt könnt ihr auch erkennen, warum es wichtig ist, die Füllung vom R aufzuheben.

Von der Seite sieht man jetzt schön wie die Buchstaben hervorkommen.

Anschließend klebt ihr die gestempelten Buchstaben oben als letztes auf. Achtet bei Buchstaben wie "I" darauf, das ihr sie richtig herum aufklebt.

Als Alternative, wenn ihr nicht so viele Buchstaben ausstanzen wollt, könnt ihr auch Abstandsklebepads unter die Buchstaben kleben. Ich persönlich finde es so allerdings viel schöner. Die Mühe lohnt sich auf jeden Fall.

Wir wünschen euch nun ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen und natürlich ein schönes Wochenende.

Und hier kommen die Werke von meinen lieben Teamkolleginnen:




 


Read more...

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP