Klappen-Karte - Flip-Flap Card

Samstag, 21. September 2019

Hallo Ihr Lieben!

Heute haben wir eine Klappen-Karte für Euch, bei der sich unter einer Klappe auf der Karte ein weiteres Motiv versteckt. Die Originalanleitung in englischer Sprache haben wir hier bei den Splitcoaststampers gefunden.

Ihr braucht für diese Karte auch nur einige grundlegende Dinge, nämlich:
- ein Stück Cardstock oder Designpapier 9,5 x 14 cm
- ein Stück Cardstock 10 x 14,5 cm
- ein Stück Cardstock 5 x 16 cm
- Cutter und Lineal oder eine längliche "Schlitz"-Stanze
- Kleber
- Cardstock für das Motiv und die Klappe, die Größe könnt Ihr frei wählen, der Cardstock für das Motiv muss aber mindestens 1 cm schmaler sein als das für die Klappe

Legen wir los:

Nehmt als erstes das Stück Cardstock/Designpapier von 9,5 x 14 cm. Ich habe hier weißen Cardstock verwendet und eine Mauer aufgewischt. Ihr könnt ebenso gut einfarbigen Cardstock oder eben fertiges Designpapier verwenden. Stanzt mittig aus dem Cardstock einen Schlitz von mindestens 5,5 cm Höhe und 0,5 cm Breite. Ich habe hier eine Stanze für eine Slidercard verwendet. Ihr könnt hier aber ebenso gut mit Lineal und Cutter arbeiten.

Als nächstes wird der Cardstockstreifen von 5 x 16 cm an der langen Seite bei 10 und 11 cm gefalzt.

Knickt den Carstockstreifen dann an der ersten Markierung und schiebt die längere Hälfte des Cardstocks von oben in den Schlitz Eures Hintergrundes. Legt Euch dafür das Motiv, das zuerst auf der Karte sichtbar sein soll, an die Position (in der Breite), an der es sich später auf der Karte befinden soll. Das muss nicht mittig sein! Schiebt dann den Cardstockstreifen so weit hinein, bis die linke Kante des Motives mit dem ersten Falz auf gleicher Höhe liegt.

Haltet den Streifen gut fest und klappt ihn wieder auf. Trag dann nur auf den Bereich, den ich mit einem Bleistiftstrich markiert habe, einen Streifen Kleber auf.

 Klappt den Streifen wieder nach rechts und klebt ihn auf dem Hintergrund fest.

Tragt nun erneut im markierten Bereich Kleber auf. Der Kleber darf nicht über den von rechts ersten Falz hinausgehen!

Hier wird nun Euer zweites Motiv aufgeklebt. Ihr müsst das nicht, wie ich hier, oben oder unten bündig mit dem Streifen machen. Bei mir ist es sich nur so ausgegangen. Denkt unbedingt daran, dass dieses zweite Motiv mindestens 1 cm schmäler als das obere Motiv sein darf, sonst sieht man es bereits in geschlossenem Zustand darunter hervorstehen. Natürlich sollte es auch nicht höher als das erste Motiv sein.

Auf den Bereich zwischen den beiden Falzungen wird nun ebenfalls Kleber aufgetragen.

Klebt nun das obere Motiv nur dort auf den Bereich zwischen den Falzungen fest und zwar so, dass es an der linken Kante ganz knapp vor der Falzung endet.

Dreht nun den mit den Motiven versehenen Cardstock um und tragt auf die Rückseite, wie auch hier mit Bleistift markiert, Kleber auf. Klebt diesen Teil der Karte nun auf den Cardstock mit den Maßen 10 x 14,5. Achtet darauf, dass Ihr den Streifen, der über die Cardstockkante hinausragt, nicht mit festklebt! Diesen Teil der Karte könnt Ihr nun auf einer normalen Kartenbasis anbringen. Und dann kann dekoriert werden!

Ihr habt es Euch während des Tutorials bestimmt schon gedacht - ich habe eine Halloweenkarte gestaltet. Bei dem Streifen, an dem gezogen wird, habe ich noch die Ecken abgerundet und ein "hier ziehen" aufgestempelt. Ihr könnt den Streifen hier auch gerne noch ein wenig kürzen, wenn er für Euren Geschmack zu weit über die Karte hinausragt. Oder Ihr schneidet ihn so, dass er nur etwa 0,5 cm über die Karte hinausragt, stanzt ein kleines Loch hinein und zieht etwas Band zum Daran-Ziehen durch das Loch.

Und so sieht meine Karte dann mit geöffnetem "Fenster" aus:

Für diese Kartenart fallen mir so viele verschiedene Verwendungsmöglichkeiten ein. Wir sind gespannt, was Ihr damit werkelt und wünschen Euch viel Spaß dabei.

Und hier sind noch die Ideen vom Rest des Teams:


Read more...

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP