Folienkarten

Samstag, 17. April 2010

Juhu, schon wieder ist es Samstag und wir sind mit einer neuen Ausgabe des Stempeleinmaleins zurück! Heute geht es hier um Folienkarten. Habt ihr schonmal eine Folienkarte gemacht? Es gibt sehr viele verschiedene Möglichkeiten mit Folie zu arbeiten, einige davon stellen wir euch heute vor.
***
Yeah, it's Saturday again and we are back with a new issue of Stempeleinmaleins! Today's theme is acetate cards. Did you already make a card with acetate? There are a lot of different options to work with foil and we want to introduce some of them today.

Folie bestempeln/stamping on acetate

Um Folie zu bestempeln ist am besten ein StazOn Stempelkissen geeignet. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Farben davon, unter anderem auch die Opaque Kissen in Pastellfarben. Nicht wundern, die Kissen werden leer geliefert und man muss sie selbst auffüllen, der Nachfüller ist aber dabei! Ich habe also mein Muster mit dem StazOn Opaque Blush Pink Kissen gestempelt. Auch hier möchte ich noch einmal anmerken, dass es heißt Clear Stamps und StazOn Kissen soll man zusammen nicht nutzen, da der Clear Stamp angegriffen werden könnte. Ich mache es trotzdem und reinige die Clear Stamps danach schnell mit einem speziellen Clear Stamp Reiniger. Bisher hatte ich noch keine Probleme damit! Wer auf Nummer sichergehen will, der nimmt einfach einen Gummistempel!
***
The StazOn ink pad is the best for stamping on acetate. You can buy them in a lot of colors today and they are also selling the Opaque pads in pastel colors. Don't be worried if you get an empty pad because the pads will be delivered empty with a bottle of refill ink. You have to ink your pad yourself! I stamped my pattern with the StazOn Opaque Blush Pink ink pad. Here I have to tell you again that you normally shouldn't stamp clear stamps with StazOn pads but I do and I never had problems with this combination. I clean my clear stamps as soon as I stamped them with StazOn with a special clear stamp cleaner. If you don't want to go on risk just use a rubber stamp!

Das Muster stempelt ihr am besten flächendeckend auf eure Folie auf. Die Ränder habe ich hier direkt mit dem Kissen eingefärbt, damit die bestempelte Fläche einen Abschluss hat.
***
You should stamp your pattern over the whole acetate. I inked the acetate's edges with the pad directly to have clear edges.

Meine Folienkartenvariante sollte eine reine Folienkarte werden, Vorder- und Rückseite sind also aus Folie. Deshalb habe ich mir noch ein Stück Folie auf 15x15cm zurechtgeschnitten und hier nur die Ränder mit dem StazOn eingefärbt.
***
I wanted to make a full acetate card which means that the front and back is made from acetate. This is why I cut another piece of 6x6" acetate and inked only the edges of this piece.

Dieses Bild ist eigentlich ganz gut, denn es verdeutlicht, dass man Folie lieber nicht gerollt aufbewahren soll, denn dann beult sie sich später beim Verarbeiten ziemlich. Jetzt lagere ich die Folie stehend hinter einer Kommode und nicht mehr gerollt!
***
This pic is great to show you not to store your acetate sheets rolled. You see the swelling of the acetate? I learned from it and from now on I store my acetate standing behind a dresser.

Um Vorder- und Rückseite der Karte zusammen zu halten, braucht ihr am besten einen Cardstockstreifen, der in der Mitte gefalzt wird. Wenn ihr mögt, könnt ihr den Rand auch mit einem Bordürenstanzer verschönern. Und natürlich müsst ihr euch jetzt überlegen was überhaupt auf eure Karte rauf soll. Bei mir ist es eine kleine Elfe von Stampavie, die ich nach unserer Anleitung vom letzten Samstag mit Distress Nachfüllern coloriert habe.
***
To hold front and backside together you need a strip of cardstock which is half folded. If you want you can punch a border on one or both sides. And of course you now have to think about your card's layout. I wanted to add a little fairy from Stampavie which I colored with Distress ink after our tutorial from last Saturday.

Wenn euer Kartenlayout steht, dann könnt ihr mit dem Zusammenkleben beginnen. Ich habe hier ScorTape genommen, denn das hält bombenfest und ist zudem noch transpartent.
***
When your card's layout is finished you can start with glueing. I used ScorTape, because it holds strong and is transparent.

Da man durch die Folienkarte ja hindurchschauen kann, müsst ihr euch nun überlegen, ob ihr auch die Innenseite noch ein bisschen gestalten wollt. Ich habe hier von innen einfach das Ribbon von der Vorderseite aufgeklebt...
***
As you can see through this kind of acetate card you have to think about your inside layout. I added the same ribbon as I used on the front...

... und auch noch einmal das Label von vorne, um die Karte auch beschriften zu können. Die Rückseite habe ich ebenfalls mit ScorTape angeklebt und dann ganz zum Schluss noch einen weiteren Streifen Cardstock innen aufgeklebt, damit man die Klebestreifen von Vorder- und Rückseite nicht mehr sieht. Und da die Rückseite so kahl war, habe ich mein Siegel einfach mal von innen aufgeklebt.
***
... and also added the same label from the front to have space to write some lines to my card. The backside is also glued with ScorTape and in the end I added another strip of cardstock to cover the gluestrips from the front and backside. As the backside was just too empty I added my label on the backside (inside).

Wenn ihr noch Blümchen oder Brads als Dekoration verwendet möchtet, dann denkt bitte vorher daran diese durch die Papiere zu stechen, denn im Nachhinein würden die Drahtteile ja innen durch die Karte gucken, was man natürlich sieht, wenn man die Karte öffnet. Ich habe meine Rose hier einfach mit GlueDots befestigt.
***
If you want to add flowers or brads as decoration you should stick them through the paper parts before you glue everything together. You know, otherwise you can see everything on the cover's backside. I added my rose with glue dots.

Das Siegel sah von hinten natürlich auch nicht so schön aus mit den Klebestreifen, also habe ich den gewellten Kreis einfach noch einmal ausgestanzt und von hinten aufgesetzt.
***
The label wasn't beautiful from the backside so I decided to add another scallop circle to the real backside to cover the glue strips.

Wie gesagt, es gibt so viele Möglichkeiten. Ihr könnt genau so gut nur das Cover aus Folie machen und die Rückseite aus Cardstock. Ihr könnt die Folie mit Papier bekleben oder richtig Binden, z.B. mit der Bind It All oder einfach Schleifenband.
***
Like I said before there are so many different options. You can also make a cover from acetate and the backside from cardstock. You can glue paper on your acetate or bind your card with the Bind It All or just ribbon.

Prägen von Folie/acetate embossing

Eine weitere Möglichkeit mit Folie zu arbeiten ist diese zu prägen. Das geht total einfach, wenn man eine Schneidemaschine wie die Cuttlebug und Co. besitzt! Ihr benötigt einen Prägefolder und ein Stück Folie natürlich (ggf. auch noch Sandpapier).
***
Another option is to emboss the acetate. This is really easy if you have a cutting tool like a Cuttlebug. You need an embossing folder, a piece of acetate (and sanding paper if you want).

Die Folie kommt dann ganz normal wie auch der Cardstock in den Prägefolder und wird geprägt. Meine Folie hat eine Stärke von 0,5-0,7mm und lässt sich ohne Kraftaufwand ganz wunderbar prägen.
***
It's the same like embossing cardstock this way. You have to add the acetate into the embossing folder and then crank it through your machine. My acetate is 0,5-0,7mm thick and it's so easy to emboss.

Und das Ergebnis schaut klasse aus, nicht wahr? Die Folie wird an den Prägungen nämlich weiß und das hat einen ganz besonderen Effekt.
***
And the result is great, ins't it? The acetate gets white at the embossed spaces and this lis looking really special.

Wer mag, der kann die erhöhten Flächen nun noch mit Sandpapier bearbeiten, dann wird die Folie an diesen Stellen matt und noch heller.
***
If you want you can now sand the higher spaces with sanding paper to get a matte look. The sanded spaces become whiter then.

Und man kann die Folie auch geprägt noch mit Spellbinders und Co. stanzen. Hier habe ich die Spellbinders Labels 8 dafür genommen. An einigen Stellen muss man ggf. mit der Schere nachschneiden. Ich würde empfehlen die Kanten nach dem Stanzen auf jeden Fall noch einmal abzuschmirgeln, um scharfe Kanten zu vermeiden.
***
And you can also cut the acetate with Spellbinders and Co. Here I used Spellbinders Labels 8. On some spaces I had to use my scissors but in the end it's working great. Please don't forget to sand the edges after cutting to get sharp edges away.

Mit Folie kann man sich auch seine eigenen "Ghost Shapes" herstellen. Wer mag, kann sich Blumen, Schmetterlinge, Herzen und Co. einfach aus Folie ausstanzen. Die "Ghost Shapes" können dann natürlich auch geprägt oder bestempelt werden. So spart man ein wenig Geld und hat individuelle Dekorationen für seine Karten.
***
You can also make your own "ghost shapes" with acetate. If you want you kann make your own flowers, butterflies, hearts & Co. from acetate you only need the matching shapes. Of course you can emboss or stamp on your "ghost shapes". So you can safe some money and you'll have individual decorations for your cards.

Ich hoffe, dass wir euch das Arbeiten mit Folie etwas näherbringen konnten und sind natürlich gespannt, ob ihr nun auch Lust habt, damit zu arbeiten.
***
I hope we were able to enjoy to work with acetate and of course we are really curious about your ideas.


Und hier sind die Folienkarten vom Team:
***
And here are the acetate cards from the team:

Tanja


Kathrin




5 Kommentare:

Engelchen 17. April 2010 um 22:17  

Was für eine schöne Anleitung!!!
Hab sofort Lust, das selber auszuprobieren... Aber dafür wüßte ich gern, welche Folie (Art oder Firma?!) man am besten nimmt, da ich noch nie damit gearbeitet habe...
Liebe Grüße

jachelle 19. April 2010 um 16:43  

this is wonderful! I will have to try this. :)

Coni Creativ 20. April 2010 um 10:28  

total toll!!!! gefällt mir supa das prinzip..´lg coni

Nadin 23. April 2010 um 10:06  

wow jayjay wieder mal eine sper tolle Anleitung! Vielen vielen Dank dafür

bibimaus 23. April 2010 um 21:56  

eine super anleitung..und sehr verständlich für einen neuling wie mir...danke..super blog..lg bibi

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP