Aquarellhintergründe - watercolor backgrounds

Samstag, 17. September 2016

Heute dreht sich hier alles um Aquarellhintergründe. Die gefielen mir schon eine ganze Zeit ganz gut und nachdem ich mir einige Anleitungsvideos im www angesehen habe (z.B. von Stempelwiese), habe ich es einfach mal selbst versucht und seitdem schon den ein oder anderen Hintergrund aquarelliert. Es geht auch wirklich gar nicht schwer!
***
Today it's all about watercolor backgrounds. I loved them since I saw them the first time. After I watched some tutorials in the www (e.g. from Stempelwiese) I just tried it myself and since then I made some backgrounds on my own. It really isn't difficult!

Ihr braucht:
  • Aquarellpapier (ich nutze 200g/m² kalt gepresstes Papier)
  • wasserlösliche Stempelkissen (z.B. Distress Inks)
  • eine Folie
  • Wasser (ich nutze einen Pumpsprayer)
  • wasser- und hitzebeständige Arbeitsunterlage (z.B. Ranger Craft Sheet)
  • Heat Tool
  • Küchenkrepp
***
You need:
  • watercolor paper (I'm using 200g/m² cold pressed paper)
  • water based ink pads (e.g. Distress inks)
  • acetate
  • water (I use a pump bottle)
  • water and heat resistand underlay
  • heat tool
  • paper towel


Und dann geht es auch schon los! Zuerst feuchtet ihr das Aquarellpapier an. Ich sprühe dafür 3-4 Mal auf das Papier...
***
And here we go! First you have to wet the water color paper. I spray 3-4 times on the paper...

... und verwische das Wasser mit einem Küchenkrepp über der Fläche.
***
... and wipe the water with a paper towel over the whole paper.

Als nächstes benötigt ihr eure Folie (meine ist übrigens aus einem Clear Stamp Set, die pappe ich danach wieder auf die Stempel) und eure Stempelkissen. Für das erste Beispiel habe ich nur eine Farbe verwendet.
***
Now you need the acetate (I use one from a clear stamp set and add it back to that when I finished my background) and your ink pads. I only used one color for this example.

Tippt Farbe von eurem Stempelkissen auf die Folie...
***
Tap your color from your ink pad onto the foil...

... ich mache das immer ein paar Mal.
***
... I always do that several times.

Anschließend sprüht ihr ein wenig Wasser auf die Farbe.
***
After that you spray some water onto the color.

So dass am Ende die ganze aufgetragene Farbe in Tropfen auf der Folie ist.
***
At the end the color has to be drops.

Dreht die Folie nun um und legt sie auf euer Aquarellpapier. Drückt die Farbe auf das Papier.
***
Now turn your acetate around and add it to the watercolor paper. Push the color onto the paper.

Wenn ihr die Folie hochnehmt habt ihr eurer erstes Muster.
***
You'll have your first pattern when you remove the acetate.

Dieses muss jetzt trocknen oder getrocknet werden. Ich nutze dafür ein Heat Tool (deshalb auch die hitzebeständige Arbeitsmatte). Wenn ich nicht gerade nebenbei Fotos knipse nehme ich das Papier in die Hand ;)
***
It has to dry now. I use a heat tool for this step (that's why I need a heat resistand underlay). If I don't take any pictures beside working I have the paper in my left hand while drying it ;)

Wie ihr seht bilden sich bereits die ersten tollen Flecken auf dem Papier.
***
You can now see how the first beautiful marks appear.

Getrocknet sieht es dann so aus.
***
After drying it looks like this.

Auf eurer Folie befinden sich noch restliche Farbtropfen, also einfach die Folie noch einmal auflegen. Und gerne auch noch einmal, da wo euch noch etwas fehlt.
***
There are still some color drops on your acetate so just add the acetate to your paper again.

Und wieder trocknen!
***
And let the color dry!

Jetzt kommen noch die hellen Sprenkler! Dazu sprüht ihr euch Wasser auf die Hand...
***
Now we build the lighten marks! Spray some water on your hand...

... und spritzt dieses auf euren Aquarellhintergrund. Ich mache das meist 2-3 Mal.
***
... and splash it onto your watercolor paper. I do it 2-3 times.

Mit dem Küchenkrepp nehmt ihr das Wasser wieder auf...
***
Use a paper towel to absorb the water...

... und habt am Ende ein noch interessanteres Aquarellmuster!
***
... and in the end you'll get a more beautiful watercolor pattern!


Und so habe ich den Hintergrund auf meiner Karte eingesetzt.
***
I made this birthday card using the background.

Natürlich könnt ihr euch mehrere Farben verwenden!
***
Of course you can use more than one color!

Ich fange mit der dunkleren Farbe an. Hier habe ich den Hintergrund bereits getrocknet.
***
I always start with the darker color. The background here is already dry.

2. und 3. Lage "Resttropfen" (bereits getrocknet).
***
2nd and 3rd layer "rest color drops" (already dried).

Bevor ihr die zweite Farbe auftragt wischt ihr eure Folie einmal kurz sauber. Hier ist im oberen Bereich bereits die zweite Farbe aufgetragen und getrocknet.
***
Before starting witht the second color clean your acetate from the first color. Than start adding the second color and let it dry.

Nach dem Abwischen der Wasserspritzer ist der zweifarbige Hintergrund fertig.
***
After absorbing the water sprinkles the second background is finished.

Ich hoffe ich konnte euch diese tolle Technik heute etwas näherbringen und wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren!
***
I hope you like this wonderful technique! Have fun trying it!

Jay Jay

Und hier sind die Aquarellhintergründe vom Team:
***
And here are the watercolor backgrounds from the team:

Jay Jay




Nela


Andrea-Schnipsel


Bianca
 

Kathrin


Sonja


10 Kommentare:

Papierkram 17. September 2016 um 15:06  

Was für ein mega toller Hintergrund Effekt. Ich bin begeistert.
Liebe Grüße Beate

Die Fischerin 17. September 2016 um 19:40  

Eine ganz tolle Erklärung und Anleitung, vielen Dank dafür. Da traue ich mir das demächst auch mal zu ... kann ich die Farbe eigentlich auch an der Luft trocknen lassen oder sieht das später dann nicht so toll aus?
LG, astrid

Gabi 17. September 2016 um 20:47  

schaut toll aus. ich hab die auch schon einige male gesehen. jetzt weiß ich wie das funktioniert. danke :-)

Anonym 17. September 2016 um 21:06  

Hatte ich schon auf deinem Blog bewundert! Sieht sooo toll aus!!

LG Anka

Aliselle 17. September 2016 um 21:43  

Ohhhhhhhhhhhhhhhh! C'est absolument superbe!!!!! J'adoooooooooooore!... Je sens que je vais essayer dès que possible...
Merci pour les explications
Bon week-end à toi

Anonym 17. September 2016 um 23:10  

Danke für die Anleitung, probiere ich auch gerne. Tolle Hintergründe und schöne Karten habt ihr gemacht.
Liebe Grüße Bärbel

~* Jay Jay *~ 18. September 2016 um 10:36  

Hallo Astrid, ich habe es bisher noch nicht ausprobiert die Farbe an der Luft trocknen zu lassen, aber es soll funktionieren. Ob man den gleichen Effekt erzielt müsste man einfach ausprobieren.

Janine - Ellabella 21. September 2016 um 09:02  

Nein wie cool, so easy ist das??? Das ist ja der Knaller! Das muss ich unbedingt ausprobieren! Danke für die tolle Anleitung.

Liebe Grüße
Janine

Firefly Sunny 23. Oktober 2016 um 20:17  

Ich habe da mal eine Frage zu den Vordergrundmotiven ;) Wie macht ihr das, dass die Stempelmotive im Vordergrund über dem Hintergrund liegen - schneidet ihr die alle haarklein aus?! Die Karten sehen immer soooooooo schön aus :)
Liebe Grüsse, Sunny

~* Jay Jay *~ 23. Oktober 2016 um 22:51  

Hallo Sunny,

ja wir schneiden die Motive konturgenau aus und kleben sie anschließend auf die Hintergründe =)

Liebe Grüße
von Jay Jay

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP