Pop-Up Box Karte

Samstag, 12. April 2014

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch eine Anleitung für eine tolle Pop-Up Box Karte zeigen, die super schnell gemacht ist und sich außerdem ganz flach macht, wenn ihr sie verschicken möchtet.

***

Hi everyone,

today's tutorial will be for a pop-up box card. There is already a great tutorial in English on Splitcoaststampers, which is the reason why my tutorial today will only be in German.

Ihr braucht:

- Cardstock in der Größe 16,5 x 30 cm (wenn ihr DIN A4 Cardstock benutzen möchtet geht das auch, dadurch wird nur eure Klebelasche ein kleines bißchen kleiner, das macht gar nichts)
- 2 Streifen Cardstock in der gleichen Farbe 2,5 x 11cm
- Designpapier (ich nehme für diese Karte gerne zwei verschiedene)
- Falzbein
- Cutter und / oder Schneidemaschine
- Lineal, am besten aus Metall oder mit Metallkante
- Klebeband


Im ersten Schritt braucht ihr euer großes Stück Cardstock, das ihr wie auf dem Bild zu sehen an der kurzen Seite bei 9,5 cm und an der langen Seite bei 7, 14, 21 und 28 cm falzen müsst.
Die rechteckigen unteren Felder bilden später eure Box, die quadratischen werden eure Klappen, die sich beim Aufklappen der Karte öffnen, darum müsst ihr die Linien mit dem Cutter durchschneiden.
Das 7 x 2 cm Stück rechts abschneiden und die Klebelasche schräg abschneiden, damit man sie nachher weniger sieht.

Jetzt wird auch schon mit dem Designpapier losgelegt. An der Außenseite benutze ich zwei unterschiedliche Papiere für die rechteckigen und die quadratischen Felder. Links neben der Klebelasche wird ein großes Stück Karton geklebt, um dieses Panel wieder zu stücken und versteifen. Das wird die Rückseite der Karte und soll später stehen bleiben und nicht runterklappen. Hier könnt ihr später dann auch eure Nachricht für den Empfänger unterbringen.

Auf der Innenseite das Rückpanel ebenfalls mit einem großen durchgehenden Stück Designpapier kleben, das macht es trotz der Falzlinie wieder absolut stabil. Innen braucht ihr dann nur noch 3 Stücke für die 7 x 7 cm Felder, die unteren Felder könnt ihr nackt lassen.

Jetzt die Box mit dem Klebeband und der dafür vorgesehenen Klebelasche zusammenkleben.

Als nächstes braucht ihr eure beiden 2,5 x 11 cm Cardstockstreifen, die ihr bei 2 und 9 cm falzen müsst.

Jetzt die beiden Streifen wie auf dem Foto zu sehen in die Box einkleben. Ich habe meine Streifen nochmal verstärkt, das müsst ihr aber nicht machen, das war nur ein Versuch und bringt gar nichts. Bitte nicht verwirren lassen :o)

Diese beiden Streifen halten später euer Motiv und eure Dekorationen. Und so könnte dann eure fertige Karte aussehen:

Wenn ihr beim Einkleben des Motives und der Deko immer wieder kontrolliert, dass die Klapplaschen alles abdecken, dann sieht der Beschenkte im ersten Moment Moment auch gar nichts vom Innenleben:



Und hier sind die Karten vom Team:



14 Kommentare:

SallyB. 12. April 2014 um 12:08  

WUNDERSCHÖNE Umsetzungen;
ich kann mir zwar noch nicht so ganz vorstellen, wie die pop up Elemente so verschwinden, aber ich werde es einfach ausprobieren

Ajascha 12. April 2014 um 13:57  

Danke für die schöne Anleitung.
Eure Werke sind alle klasse geworden.
LG Anja

Nágela 12. April 2014 um 14:06  

Gorgeous!
Thanks so much for sharing!
Have a nice weekend!

Ines 12. April 2014 um 15:24  

Wow! So genial!
Die werde ich mal nachmachen.

GLG Ines

Tigger a(r)t work 12. April 2014 um 19:27  

Huhu ihr Lieben,

damit das ganze in einen "normalen" Umschlag paßt, darf die Box nur jeweils eine Seitenlänge von 5,5cm haben ;). Höhe ist relativ variabel, aber kann wie hier bis 16cm sein.

GLG
Tiggerchen

Tigger a(r)t work 12. April 2014 um 19:28  

P.S. war zu schnell ;)

Alles megageile Teilchen :)

Amarilia 12. April 2014 um 20:54  

Danke für die tolle Anleitung.
Und so viele schöne Karten die entstanden sind, wirklich toll.

LG Kerstin
http://photoworld-of-make-believe.blogspot.de/

Bastelfeti 13. April 2014 um 05:23  

Danke für die tolle Anleitung, diese Karte wollte ich auch mal probieren, wußte abet nicht wie *rotwerd*.
Dank euch kann ich sie nun auch mal probieren.
Eure Karten sehen jedenfalls alle traumhaft schön aus.

Gruß BAstelfeti

Stempeln und mehr - Evelyns bunte Welt 13. April 2014 um 09:18  

Vielen Dank für die tolle Anleitung! Die werde ich sicherlich auch ausprobieren. Eure Karten sind ganz super schön geworden.
Schönen Sonntag allen!

Nadine FIQUET 13. April 2014 um 11:58  

Superbe, merci pour le tuto, bises Nadine

Astrid 13. April 2014 um 18:00  

Danke für diese Anleitung, werde ich ganz bestimmt mal ausprobieren. Ihr habt echt tolle Werke gezaubert.

Zoe 21. April 2014 um 09:30  

Hallo zusammen,

die Anleitung ist wirklich klasse und die Box eine wahnsinnig tolle Idee. Ich muss sie nur noch für normale Umschläge anpassen. Aber ich musste mich natürlich gleich daran versuchen und vielleicht habt ihr ja Lust, euch die Ergebnisse anzuschauen!
Vielen Dank noch einmal!
LG Zoe

http://www.zoesbastelblog.blogspot.de/2014/04/pop-up-box-karten.html

B2 - eigentlich Bettina ... 5. Juli 2014 um 11:23  

Ich habe schon einige gesehen und nur noch nicht die Zeit gefunden, sie umzusetzen. Aber diese sind alle echt genial, und die Anleitung ist auch wirklich gut verständlich.

Zur Größe: Der C6-Umschlag fasst 11x15,5 cm, der B6-Umschlag fasst 12x17 cm. Das sind einfach die Maße, die Eure Karte im flachen Zustand haben darf. Ich arbeite ja fast nur in B6, weil ich das Format großzügiger finde.
Die hier angegebenen Maße sind für einen A5-Umschlag geeignet, der 15x20 cm fasst. Die Größe koset zwar vielleicht mehr Porto, hat aber den Vorteil, dass ich eine breitere Gestaltungsfläche innen und so mehr Auswahl bei den Stempelmotiven habe.

Antje I. 1. Oktober 2014 um 08:27  

Wundervolle Werke!!!
Und GROSSES DANKESCHÖN für die Anleitung!
LG Antje I.

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP