Das Stempel-Mekka 2010

Mittwoch, 15. September 2010


11. & 12. September 2010


Impressionen


Das Stempeleinmaleins Treffen

Stempeleinmaleins @Stempel-Mekka 2010
v.l.n.r.: Tanja (vorn), Nette (hinten), Melissa (Tanjas süße Tochter), Moni (hinten), Jay Jay u. Susanne


Nach einer 2,5 stündigen Nacht bin ich am Samstag um 4:30h ausfgestanden, habe mich fertig gemacht, noch schnell Brötchen für Sanne (die den Abend vorher erst aus dem Urlaub wiederkam) und mich geschmiert und dann ging es um 5:20h mit Sanne auch schon los zu Susanne. Dort haben wir noch auf Andrea und ihre Tochter gewartet und als diese kamen, haben wir alles in Andreas Auto verstaut und sind losgedüst. Da war es dann 6:00h. Die Hinfahrt kam mir persönlich gar nicht so lang wie sonst immer vor. Gegen 9:10h waren wir dann in Hagen angekommen und gegen 9:20h bin ich in die Halle gegangen, um meine Demos bei der Stempelburg vorzubereiten.

Als ich um 9:50h dann alles aufgebaut hatte, bin ich schnell zum Magnoliastand geflitzt und habe dort für Tanja schnell die neuen Motive reservieren lassen und mir selbst auch zwei Stempel gegönnt..Ich war etwas enttäuscht, dass sie die neuen Weihnachtsmotive nicht dabei hatten und es auch keine neuen Halloweenmotive gab. Nach den neuen Shapes hatte ich noch gefragt, aber die hatten sie nicht dabei.

Nach dem Start der Messe ist die Zeit nur so an mir vorbeigezogen. Es kam mir vor, als wäre ich nur 3 Stunden dort gewesen, echt komisch. Es dauerte aber auch nur Minuten und es war superheiß in der Messehalle. Dementsprechend sah ich dann auch etwas fertig aus *schäm*.

Gegen 12:45h wurde ich dann von Freundinnen abgeholt. Um 13:00h trafen sich die Stempelmäuse und ich hatte endlich Zeit schnell zu frühstücken (hmm was schmecken Nuss-Müsliriegel plötzlich gut *gg*). Um 13:30h traf sich dann das Team vom SEME, jedenfalls der Teil, der auf dem Stempel-Mekka vertreten war. Es war toll das Team um mich versammelt zu haben und mit allen zu quatschen! Wir haben meine Pause auch voll ausgereizt, um 14:15h ging es für mich dann weiter bei der Stempelburg.

Bis ca. 16:15h habe ich noch demonstriert. Als Sanne und Marion mich dann abholten, habe ich meine Sachen gepackt. Und danach ging es dann auch für mich ans Shoppen. 1 Stunde und 10 Minuten hatte ich dafür noch Zeit, aber ich wusste genau was ich haben wollte, also war auch die Zeit nicht das Problem! Eher meine Füße *aua*.

Zuerst ging es natürlich nochmal zur Stempelburg, dort musste ich doch unbedingt noch ein Clear Stamp Set und zwei Holzstempel mitnehmen. Und dann sind wir die schnelle Runde gegangen. Scrapbook-Center (kurzer Blick, nix), Paper-Memories (Vorbestellung bezahlt, nett mit Anette geschnackt), was kam denn daneben? Ah der Bon sagt Scrap-Village (schnell zwei Clear Stamps eingekauft), Karten-Kunst (nur ein kurzer Blick beim Vorbeigehen, da hatte ich ja vorher schon in HH ausgiebig geguckt) und dann ab zu Cute Stamps and Cards, Jacqueline und Agnes Hallo gesagt und natürlich geshoppt. Dann noch schnell zur Stempelbar, ach nee lieber erst zur Stempel-Fee, wegen des 10% Gutscheins. Dort haben wir wohl am längsten geguckt und ich habe auch einiges gefunden. Danach sind wir dann noch zur Stempelbar, wo ich mein EZ Mount abgeholt und mir noch einen Halloweenstanzer gekauft habe. Tja und den Rest der Messe habe ich überhaupt nicht gesehen..., denn es war schon 18:00h (Messeende) und nachdem ich mich noch schnell von Kalettas (Stempelburg) verabschiedet hatte, sind wir auch gegangen.

Eine Stunde haben wir HHger Mädels dann noch auf dem Parkplatz gesessen, gemampft, uns unsere Errungenschaften gezeigt, die Füße ausgeruht, etc. Um kurz nach 19:00h haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei McDreck und der Tanke ging es dann auch Richtung Heimat. Die Rückfahrt kam mir persönlich superlang vor und ich war sowas von erschlagen, dass ich irgendwann einfach eingeschlafen bin, was mir immer unheimlich für Sanne leid tat, die uns gefahren hat (und ich als Beifahrer schlafe *ts*). Ich glaube gegen 22:30h waren wir dann wieder bei Susanne angekommen, haben unsere Errungenschaften und Habseligkeiten umgeräumt und Sanne und ich sind dann weitergefahren. Um ca. 23:00h hat Sanne mich dann zu Hause abgesetzt und ich bin nur noch auf die Couch gefallen. Natürlich musste Sven sich aber noch all meine Errungenschaften ansehen *gg*.



Am Samstag war es wieder soweit, das Stempel-Mekka stand vor der Tür. Ich bin natürlich auch dort gewesen und hatte einen wirklich tollen und aufregenden Tag. Es gab sooo viel zu sehen, denn die Halle war voll mit vielen, tollen Ständen und einer riesen Auswahl, die einem die Entscheidung nicht gerade einfach machte, wo man denn zuerst shoppen gehen soll.

Total super fand ich, dass man ohne anzustehen, Geschupse und Gedränge den Eingang, schon vor 10 Uhr, passieren konnte. Um kurz nach 10 Uhr sind wir dann in die Halle, direkt auf den Magnolia Stand zu. Den sah man allerdings vor lauter Menschen schon gar nicht mehr. Ich war sehr enttäuscht, dass sie kaum neue Stempel, keine Dies (Stanzen) und kaum neue Papiere dabei hatten. Zum Glück konnte man an dem Stand von *Krea Teja* Dies und auch Papiere von Magnolia bekommen, die teilweise sogar günstiger waren als bei Mangolia selbst.

Natürlich waren wir auch zum Shoppen bei Whiff of Joy und haben total nett gequatscht und dabei viel Spaß gehabt.

Ich fand es diesmal längst nicht so voll, wie im letzten Jahr und deshalb konnte man ab der Mittagszeit auch ganz entspannt durch die Hallen huschen und sich ohne Stress und Gedränge an den Ständen umschauen. Allerdings habe ich nicht mal alle Stände besucht, irgendwie habe ich eine Ecke ganz vegessen anzusteuern ;o)

Das Schönste an dem Tag aber war, dass ich alle meine liebgewonnen Freunde wieder sehen konnte und auch neue Leute kennenlernen durfte. Natürlich haben wir uns vom Stempeleinmaleins Team auch getroffen, welches fast vollständig dort war, und ich habe mich riesig gefreut die liebe Susanne kennenlernen zu dürfen ... alle anderen kannte ich ja schon. (Leider waren Kathrin, Simone und Stempelmagie nicht mit dabei, ich hätte dir drei auch so gerne kennengelernt, aber vielleicht klappt das ja im nächsten Jahr). Wir haben viel gequatscht und auch getauscht, bevor wir uns dann weiter zur nächsten Shoppingtour aufmachten.

Nun müssen wir wieder ein Jahr hibbeln, bis es dann endlich wieder heißt, es ist Stempel-Mekka Zeit :o)


Samstag war wieder Mekka-Tag, der Tag auf den wir Stempler ein ganzes Jahr hinfiebern.

Mein Tag ging damit los, dass mein Auto nicht ansprang... ich dann den Wagen meines Freundes nehmen musste (ahhhhh ein Automatikwagen, den ich noch nie gefahren bin...) und dann total gestresst war, da die Zeit auch schon arg fortgeschritten war.
Eigentlich wollte ich schon um 9:30h da sein, aber das hat leider nicht geklappt. Bin erst um 10:00h auf dem Parkplatz angekommen, der schon total voll war.
Also irgendwie wieder runter und in Hagen einen Parkplatz suchen.... Hab dann aber noch einen Parkplatz 10 Min. weit weg von der Stadthalle bekommen.
Total gestresst und leicht in Panik, dass alle neuen Magnolias schon weg sind, bin ich auf direktem, schnellstem Weg in die Halle geströmt und ich war total überrascht wie "leer" es im Gegensatz zum letzten Jahr war.
Klar, Magnolia war sehr gut besucht, aber ich hab alles viel gesitteter empfunden als im letzten Jahr.
Dann die große Enttäuschung... es gab nur die neue Herbstkollektion, keine neuen Weihnachtsmotive und keine Halloweenmotive. Sehr schade!!
Tortzdem bin ich mein Geld wieder gut losgeworden....

Nach ausgiebigen Shoppen war dann um 13:30h unser Stempeleinmaleinstreffen. Ich war total aufgeregt, anfangs etwas schüchtern (bin ich immer wenn ich Leute nicht so kenn), aber das verging total schnell.
Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr, wenn wir hoffentlich komplett sind....

Abschließend möchte ich noch folgendes sagen:
Mekka bedeutet für mich nicht nur shoppen mit anfassen *g*, sondern auch Stempelfreunde treffen, die man nur 1-2 mal im Jahr zu Messen sieht und auch neue Stempler kennenlernen. Denn irgendwie sind wir alle aus dem gleichen Holz...... dem creativ Holz *g*.


4.15 Uhr, der Wecker klingelt - es ist Mekka-Tag!
Noch schnell die letzten Vorbereitungen treffen und Brötchen schmieren; dann standen auch schon die ersten beiden Mitfahrerinnen Sanne und Jay Jay vor der Tür. Ein paar Minuten später waren auch Andrea und Pia mit unserem Taxi da und los ging's auf die Autobahn nach Hagen. Die Fahrt verging mit viel Gequatsche wie im Flug, Sanne hat uns wunderbar gefahren und kurz nach neun war schon die Stadthalle Hagen in Sicht. Fast vor der Eingangstür haben wir einen Parkplatz erwischt!

Schon auf dem Parkplatz und in der Vorhalle liefen uns die ersten bekannten Gesichter über den Weg - die Begegnungen mit lieben Stemplerinnen ist doch - fast - das Schönste am Mekka!

Bevor sich die "heiligen Hallen" öffneten, habe ich mir noch fix einen heißen Kaffee gegönnt und dann ging`s mit Sanne ab ins Getümmel (wobei ich es dieses Jahr eigentlich gar nicht so voll fand). Der Magnolia-Stand war allerdings schon völlig umlagert, deshalb haben wir den erstmal links liegen gelassen und die Shops weiter hinten in der Halle begutachtet. Bei Whiff of Joy habe ich mein erstes Geld für eine Stanzschablone ausgegeben, ez-mount und viele schöne Papiere sind im Laufe des Vormittags auch noch in meiner Einkaufstasche gelandet. Wie gut, wenn man ein Auto dabei hat, wo man die Tüten zwischendurch ablegen kann!!!

Um 13.00 Uhr fand dann das Treffen der Stempelmäuse, meiner Stempelgruppe, statt; anschließend traf sich auch das SEME-Team. Es ist einfach total schön, lieben Menschen mal persönlich zu begegnen, die man das Jahr über sonst nur im Netz trifft. Zum Tauschen hatte ich kleine Match Boxes mitgebracht und tolle ATC`s, Anhänger und andere Kleinigkeiten dafür ergattert....

Der Nachmittag verging mit weiteren Shopping-Runden und natürlich auch "Schnatter-Pausen". Nun war auch der Magnolia-Stand an der Reihe, wo ich mir einige Minis gegönnt habe. Besonders gefreut habe ich mich über drei CC-Stamps, die ich bei Cute Stamps and Cards gefunden habe und mit denen ich schon länger geliebäugelt hatte.

Und schon hieß es Abschied zu nehmen. Nach einem kleinen Imbiss am Auto und der gegenseitigen Begutachtung aller Einkäufe gings wieder Richtung Norden. Die Rückfahrt ist natürlich immer anstrengend, und so fielen doch einigen von uns die Augen zu - zum Glück nicht unserer Fahrerin! - oder es wurden so merkwürdige Phänomene wie rückwärtsfahrende LKW`s auf der Autobahn gesichtet........ Kurz nach 23.00 Uhr war ich dann bestens wieder zu Hause angekommen.
Und, obwohl man sich jedes Jahr fragt, warum man sich das antut: ich freu mich schon auf das nächste Mekka!!!!


Unser Tag ging schon sehr früh los, denn unser Zug fuhr schon um 05.36 Uhr von Berlin ab. Aber hat es wieder alles gut geklappt und um 9.20 Uhr kamen wir (Melissa, Bettina und ich) ganz pünktlich in Hagen an. Natürlich sind wir direkt zur Bushaltestelle und haben uns Tickets gezogen. Wir kamen mit einem "Einheimischen" ins Gespräch, der uns das Freilichtmuseum ans Herz gelegt hat. Zum Glück haben wir uns rechtzeitig losreißen können und sind zum Bus gerannt, der zum Glück noch mal seine Türen für uns geöffnet hat. Was für ein Albtraum wäre das gewesen? Der Bus fährt doch nur alle halbe Stunde!!! Aber es ist ja alles gut gegangen und so kamen wir noch vor 10 Uhr an der Stadthalle an ...

Im Foyer trafen wir dann gleich Moni und Petra und gemeinsam stürmten wir die Halle ... die nicht so voll war wie sonst! Klar, bei Magnolia war es etwas voller und ich hatte Glück, dass der Stand von Fantasia direkt gegenüber war, denn so war Melissa beschäftigt, der Demonstration dort zuzusehen. Das allerdings hatte zur Folge, dass ich an diesem Stand auch direkt Geld für neue Stempel für mein Töchterchen los geworden bin. Eigentlich war das aber nicht wirklich schlimm, denn bei Magnolia habe ich längst nicht so viel ausgegeben, wie ich befürchtet hatte, denn sie hatten zu meiner großen Enttäuschung keine Weihnachtsstempel oder Dies dabei ...

Nachdem dann dieses Pflichtprogramm erledigt war, kam die Kür ... das Plaudern und Austauschen mit vielen lieben Stempelfreundinnen! Und das ist eigentlich das Schönste am Mekka ... Ich habe es wieder sehr genossen, mich auszutauschen und am meisten habe ich mich gefreut, das SEME Team zu treffen. Ich hoffe, dass wir es im nächsten Jahr schaffen, alle da zu sein ... und Ihr wisst ja, nach dem Mekka ist vor dem Mekka (oder wie hieß das noch?) ... ich freu mich schon wieder :)

Melissa (Tanjas Tochter):

Es war toll, manchmal langweilig, alle waren so lieb zu mir und ich habe bei der Demo von Fantasia so viel gelernt.

Danke
Wir bedanken uns bei Sajung dafür, dass sie uns ihre Mekkafotos zur Verfügung gestellt hat!

Und jetzt seid ihr dran!
Wenn ihr eure Mekkaberichte mit uns teilen möchtet, dann hinterlasst und doch einfach euren Link in den Kommentaren unter diesem Posting. Wie das funktioniert haben wir euch hier erklärt.

1 Kommentare:

Sajung 15. September 2010 um 21:25  

Vielen Dank für eure tollen Berichte.
Die Fotos habe ich euch gerne zur Verfügung gestellt.
Meinen Mekkabericht findet ihr
hier

LG Sabine

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP