Partial Die Cutting Technik

Samstag, 14. Mai 2016

Endlich wieder Samstag und somit Zeit für eine neue Anleitung. Wir haben im www bei Jennifer McGuire die Partial Die Cutting Technik entdeckt. Einfach klasse! Noch mehr Möglichkeiten unsere Stanzen in Szene zu setzen. Schaut euch auch das Video von Jennifer an, sie zeigt wunderschöne Beispielkarten zu dieser Technik!
***
Finally Saturday again and time for another tutorial. During the last weeks we found the Partial Die Cutting technique and a great video tutorial from Jennifer McGuire. She is showing the technique and some beautiful cards so we won't translate our tutorial this week.


Ihr braucht:
  • Cardstock
  • Stanzen & Stanzmaschine
  • Washi Tape/ablösbares Klebeband
  • Bleistift/Lineal/Radiergummi
  • Cutter

Bei den Stanzen für meine Karte habe ich mich für ein Katzenpaar und eine Ranke entschieden. Ihr könnt natürlich jede beliebige Stanze (auch mehrfach nebeneinander als Bordüre) verwenden.

Die Stanzplatten-Sandwiches weichen von Stanzmaschine zu Stanzmaschine ab! Ich verwende hier die Big Shot. Um die Partial Die Cutting Technik ganz einfach zu nutzen, klebe ich die Magnetplatte sowie eine der Stanzplatten mit Washi Tape zusammen. So erhalte ich vorne eine saubere Kante. Bis zu dieser Kante wird später gestanzt.

Nehmt nun euren Cardstock und markiert euch eine Stanzkante mit einem Bleistiftstrich darauf. Ich habe unten 3 cm Platz gelassen.

Dann geht's auch schon los. Legt eure Stanze an die Bleistiftlinie an und fixiert sie mit Washi Tape, damit sie beim Stanzen nicht verrutscht. Anschließend legt ihr euren Cardstock so an, dass die Bleistiftmarkierung genau über der Stanzplattenkante liegt. 

Alles was über der Kante auf der Schneidematte liegt wird gestanzt, alles unter der Linie bzw. Kante wird nicht mit gestanzt.

Jetzt geht es immer so weiter. Ich habe für meine Karte als zweites Motiv das Katzenpärchen gewählt. Wenn ihr eine Bordüre mit nur einer Stanze machen möchtet geht das natürlich auch. Dann legt ihr sie immer wieder neu an. Ihr könnt die Stanze dabei auch hin- und herdrehen. Je nachdem was für ein Motiv/Muster ihr wählt.

Wichtig ist, dass ihr vor jeder Stanzung die Bleistiftkante wieder über der Stanzplattenkante ausrichtet, damit ihr nicht zu weit oder zu wenig ausstanzt.

Nun schneidet ihr noch mit dem Cutter entlang der Bleistiftlinien. Aber nur in den Bereichen, die nicht stehenbleiben sollen!

Anschließend radiert ihr die letzten Bleistiftlinien weg. Das war's schon!

Jetzt könnt ihr eure Motive/Bordüren zu einer Karte verarbeiten.

Und so sieht meine Karte fertig aus:


Hier habe ich die Partial Die Cutting Technik mit einer Ranke als Bordüre probiert:

Wir wünschen euch viel Spaß diese Technik auszuprobieren!
Eure Jay Jay


Und hier sind die Karten vom restlichen Team:
***
And here are the cards from the rest of our team:





Tanja

Clarissa



3 Kommentare:

Merlina 14. Mai 2016 um 17:09  

Wunderschöne Karten habt ihr mit dieser Technik entstehen lassen. Vielen lieben Dank für eure Inspirationen.

Merry 14. Mai 2016 um 23:18  

What a wonderful technique. Thanks for sharing and terrific cards by the design team. Off to look at my dies differently.

Bine 20. Mai 2016 um 18:58  

Was für eine geniale Technik. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. Vielen lieben Dank für die Anleitung.

Eure Karten sind wunderwunderschön.

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP