4-Wege-Karte - four way card

Samstag, 7. Mai 2016

Hallo Ihr Lieben - happy hello to all stampers!

Heute möchten wir Euch wieder eine tolle Kartenform vorstellen - die 4-Wege-Karte, die zum Versenden flach gemacht, beim Empfänger dann dreidimensional aufgestellt werden kann.
***
Today we are sharing a tutorial for a four way card. You can find an english tutorial HERE at Splitcoaststampers.



So, los geht's! Ihr braucht:
- 4 Stück Cardstock 10,6 x 15 cm - Ihr könnt einfarbigen oder gemusterten Cardstock verwenden -
- Nesting Dies, also Dies mit derselben Form in verschiedenen Größen
- andersfarbigen Cardstock zum Ausstanzen der inneren Teile 
- ein Stück Garn
- Kleber, Schere, Falzbein, Cutter

Als erstes nehmt die 4 Cardstock-Stücke und falzt sie längs genau in der Mitte, also bei 5,3 cm.

Sucht Euch dann eine Stanzform aus, die Euch gefällt. Wichtig ist, dass sie symmetrisch ist, sonst passen sie später nicht aufeinander. Legt dann die Mitte der Stanzform genau an Eurer Falzlinie an und sichert die Stanze evtl. mit etwas Maskingtape.

Stanzt die Form aus und wiederholt den Schritt mit den anderen 3 Cardstockteilen. Achtet darauf, dass die Stanze immer exakt an der selben Stelle sitzt, also auch in der Höhe! Hilfreich ist es, wenn Ihr Euch z. B. jeweils 1 cm von der oberen Kante abmesst, dort eine kleine Markierung macht und diese dann zusammen mit der Stanzlinie als Anlegehilfe für Eure Stanze verwendet.

Nehmt nun eine kleinere Stanzform aus Eurem Set und stanzt sie viermal aus kontrastfarbenem Cardstock aus. Macht dann mit Hilfe von Lineal und Falzbein vertikal genau mittig wieder eine Falzlinie.

Solltet Ihr, wie ich, einfarbigen Cardstock für Eure Kartenbasis verwenden, dann ist es jetzt an der Zeit diesen zu bestempeln/verzieren.

Falzt dann jeweils die 4 Teile Eurer Karte mittig und klebt die Hälften aneinander. Schließt sie aber noch nicht komplett zum Kreis!

Gebt Kleber auf die Mitte Eurer inneren Form und legt den Faden ein. Klebt dann die beiden noch offenen Hälften Eurer Form zusammen und kontrolliert, ob der Faden genau in der Mitte der nun dreidimensionalen Form verläuft.

Wenn die inneren Form getrocknet ist, wiederholt den letzten Schritt mit der Grundkarte. Legt den Faden so ein, dass sich die Stanzform frei beweglich etwa in der Mitte des ausgestanzten Fensters befindet.

Schließt dann auch die Karte. Um zu vermeiden, dass der dreidimensionale Teil im Fenster durch das Gewicht nach unten gezogen wird und der Faden somit nicht mehr gespannt ist, wickelt den überstehenden Faden einfach um einen Schaschlikspieß, bis der Kleber getrocknet ist. Dann könnt Ihr auch die überstehenden Enden des Garns abschneiden.

Und nun kann schon dekoriert werden:

Zum Versenden der Karte drückt Ihr diese einfach flach - so passt sie in ein normales Briefkuvert.

Und hier habe ich noch eine andere Variante, um Euch zu zeigen, dass Ihr hier sehr viele verschiedene Varianten machen könnt. Zum einen könnt Ihr die Anzahl der inneren Teile in der Karte verändern - entweder Ihr verwendet nur 2, um ein flaches Element zu erhalten, oder Ihr macht mehr als 4, wodurch der Effekt noch besser zur Geltung kommt. Außerdem könnt Ihr Euer Fenster natürlich auch in einer anderen Form als die Stanzform des inneren Teils stanzen. Natürlich muss der für innen geplante Teil mit etwas Abstand zum Rand hineinpassen. Außerdem ist es bei Formen wie Kreisen oder Ovalen, die keine eindeutig erkennbare Symmetrieachse haben, schwieriger, sie genau gleich auf jeder Karte anzuordnen.

Bei dieser Karte dreht sich ein Herz aus 6 Teilen in einem Kreis. Außerdem habe ich hier die Karte mit Designpapier beklebt - die Karte kann dann aber nicht mehr komplett flach gemacht werden - oder im gefalteten Zustand steht das Designpapier im Mittelfalz etwas auf. Dafür habe ich bei dieser Karte dann drei Teile dekoriert - den letzten habe ich frei gelassen zum Beschriften.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln und ein tolles Wochenende!
Eure Kathrin

Und hier sind noch die Karten vom Rest des Teams:

4 Kommentare:

ulla 7. Mai 2016 um 12:28  

super super klasse tolle muster ..top lg ulla s

ewinka Nowa 7. Mai 2016 um 14:37  

Fantastyczny pomysł i wykonanie :-)))

Mamouzette Frimousse 7. Mai 2016 um 19:21  

C'est magnifique, un grand bravo

Monia - Monika Jakubowska 8. Mai 2016 um 00:07  

Oh wow, this is great! I love it :)

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP