Das Stempelzimmer Nachtrag #1 und #2

Mittwoch, 20. April 2011

Heute wollen wir noch einmal  auf unsere ersten beiden Ausgaben von "Das Stempelzimmer" bezugnehmen und einige Fragen beantworten bzw. Ideen ergänzen.

Nachtrag #1 - Stempelaufbewahrung


DVD / CD Hüllen
Die DVD bzw. CD Hüllen gibt es auch ohne "Inlay" zu kaufen, sie nennen sich dann Super Jewel Boxen und ihr könnt sie u.a. bei Kronenberg bestellen. Hier geht's zu den DVD und hier zu den CD Hüllen. Ich habe hier schon sehr oft bestellt (auch damals für meinen Onlineshop) und es ging immer total flott!

IKEA Moppe/FIRA Holzkommoden
Noch einmal zur Information: Die Holzkommoden aus den Moppe und FIRA Serien sind bei IKEA leider aus dem Programm genommen worden. Tanja hat jedoch bei ihrem IKEA jetzt wieder ein paar Moppe Kisten gesehen, die nur für kurze Zeit wieder im Angebot sind, diese kosten jetzt aber leider auch um die 20 Euro. Evtl. hat man sonst noch bei ebay Glück.

IKEA DVD/CD Boxen
Leider sind auch die rosa/braun/beigen DVD/CD Boxen bei IKEA aus dem Programm genommen worden, hier gibt es aber gute Alternativen, z.B. die DVD und die CD Box aus der Kassett Serie. Wer kein Problem mit schwarzen Boxen hat, der kann auch auf die Boxen von Leitz zurückgreifen.

Storage Sheets
Die sogenannten Storage Sheets sind zurzeit wieder bei Stamping-Fairies erhältlich. Hier gibt es verschiedene Größen, einmal ähnlich A5 und einmal ähnlich A4 groß (US Maße). Und keine Sorge, dass sie eine Dreierlochung aufweisen, ihr könnt sie ganz normal mit jedem handelsüblichen Locher einfach selbst lochen und in euren Ordner heften!

Selbstgemachte Stempelaufbewahrung
Sabina hat eine ganz tolle Stempelaufbewahrung selbst gemacht. Die genaue Anleitung dazu findet ihr hier.

















Nachtrag #2 - Stempelkissenaufbewahrung

Kassettenregal für Stempelkissen
Stempeltruhe hat eine ganz tolle Aufbewahrungsidee für ihre Stempelkissen. Sie bewahrt sie in handelsüblichen Kassettenregalen auf. 


"Ich überlege schon seit ich denken kann, welche Aufbewahrungsmöglichkeit die sinnvollste ist und bleibe immer wieder bei den Kassettenregalen hängen. Meine Kissen hatte ich bisher in Schubladen liegen (übereinander) und es hat mich genervt, ständig nach dem richtigen Kissen "zu wühlen". Ich hatte auch irgendwie keine Muße, mir eine "Vorrichtung" selber zu bauen. Dazu habe ich mittlerweile einfach zu viele unterschiedliche Stempelkissen. Bei einem der Regale habe ich jeden zweiten Regalboden herausgenommen (das könnte man übrigens bei allen vier machen - die Regalböden sind "nur" zusammengesteckt). Und es ist auch noch Platz....für weitere Kissen *gg*."







Kissen auf den Kopf
Um Stempelkissen feucht zu halten, legt man sie am besten auf den Kopf. So läuft die Farbe zur Kissenoberfläche und das Kissen ist sofort einsatzbereit, wenn ihr es benötigt. Bei ganz frischen Kissen ist es anfangs allerdings noch nicht notwendig sie auf dem Kopf zu lagern!

"Namensschilder" für Stempelkissen
Wenn die Kissen auf dem Kopf  oder in einem Regal gelagert werden, kann man bei einigen Stempelkissen nicht oder nur schwer erkennen, um welche Farbe es sich handelt. Hierzu kann man sich die Kissen ganz einfach markieren. Entweder ihr schreibt euch (wie Stempeltruhe) die jeweiligen Namen einfach auf die Seite der Kissen oder ihr macht euch kleine Aufkleber mit der jeweiligen Farbe des Kissens, dann findet ihr die richtige Farbe garantiert!




Wir hoffen euch hiermit noch ein paar Anregungen geben zu können und freuen uns schon auf die nächste Ausgabe von "Das Stempelzimmer"!

Euer SEME Team

3 Kommentare:

Kerstin 20. April 2011 um 09:46  

Danke für die Erläuterungen. Das mit den Kassettenregal finde ich klasse.
LG Kerstin

Bastelmichaela 20. April 2011 um 09:55  

Danke für die tollen Ideen.
LG Michaela

mgoll88 20. April 2011 um 10:52  

ein toller beitrag!!!
Möchte unbedingt meine stempel ordnen und hatte mir bei den clearstamps überlegt wie ich das machen soll... jetzt weiß ich es :D
Danke =)

LG
Michaela

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP