Masken finden ein Zuhause ;)

Samstag, 6. März 2010

Hallo Ihr Lieben, Ihr habt ja sicher heute morgen schon JayJay's tolles Tutorial über das Maskieren gesehen ... Diese Technik erspart einem sehr viel Ausschneidearbeit :) Gerade wenn man so gern mit Motiven wie den sitzenden Tildas arbeitet :)
***
Hello my dears, I think you have seen JayJay's great tutorial about masking this morning ... This technique can save a lot of time cutting images like the wonderful sitting Tildas for example:)

Das Maskieren ist bei jedem gleich, aber wie viel Arbeit man sich damit macht, ist bei jedem anders. Ich habe vieles ausprobiert (Post its, Schmierpapier), aber die beste Variante für mich ist ganz dünnes Transparent Papier, aus dem ich mir Masken schneide und sie aufhebe. Wenn ich einen neuen Stempel habe und ihn das erste Mal abdrücke, mache ich meist auch direkt einen Abdruck auf Transparentpapier und schneide meine Masken aus. Bisher habe ich diese in Tüten aufbewahrt und dafür hatte ich eine Box:
***
The technique of masking is the same for everybody, but how much work you put into this is different from person to person. I've tried a lot (Post-its, paper scraps), but the best solution for me is very thin vellum, from which I cut my mask and keep them. Mostly I stamp a new stamp also on vellum and cut it out. Until today I put my mask in plastik bags in a tin box:

Das ist auf Dauer aber keine Lösung, also habe ich beschlossen, mir ein kleines Maskenbuch zu machen. Ich habe dafür Zellophantüten genommen und sie an der Seite mit Papier beklebt. Für den Einband habe ich zwei Stücke Karton in der Größe 11 cm x 16 cm mit Papier bezogen.
***
But this box is not the best solution, so I decided to make a book for my masks. I did this with cellophane bags and add pieces of papers on one side. And I chosed 2 pieces of chipboard (11 cm x 16 cm) for the cover and the back and covered them with patterned paper.

Dann habe ich alles mit der Bind it all zu einem Buch gebunden und die Tüten seitlich aufgeschnitten, damit man an die Masken besser herankommt.
***
I made a book with my Bind it all and cutted the bags on the side to reach the masks easier.

Von außen habe ich es schlicht gehalten, da es ja im Regal stehen wird ...
***
I kept the cover simple, because I will put it on the shelf ...

Vielleicht konnte ich Euch ja die ein oder andere Anregung für Eure Masken geben :)
***
Perhaps this inspires you to make a home for your masks :)

Schönes Wochenende,
Eure Tanja aka Stampin'Piper

11 Kommentare:

Renate 6. März 2010 um 12:06  

Das ist eine ganz wunderbare Idee.Muss ich mir gleich mal machen. Dankeschön dafür.
LG und ein schönes WE
(bei uns schneits)
Renate

Tinchen 6. März 2010 um 12:23  

Eine sehr schöne Idee von Dir,gefällt mir sehr gut. DAnke für die Anleitung.

LG Tinchen

Dunja 6. März 2010 um 13:33  

Hallo Tanja,
die Idee ist klasse und werde ich mir überlegen, es auch so zu machen. Das ist praktisch und nix fliegt mehr durch die Schachtel. :-)
Danke!

glg Dunja

Kleine85 6. März 2010 um 13:47  

Hallo Tanja,

das ist eine super Idee mit der Aufbewahrung. Ich hab die Masken bisher auch in so kleinen Tüten, aber deine Variante ist tausend mal besser. Ich glaub, ich muss mir auch ein Büchlein machen *lach*

Ganz liebe Grüße und danke für die Anregung,

Tanja

Stempelschnecke 6. März 2010 um 14:35  

Eine ganz tolle Idee. Ich brauche unbedingt so ein Büchlein.
Dankeschön für die Anleitung.
Viele Grüße und ein schönes Wochenende.
Andrea (Stempelschnecke)

Andrea 6. März 2010 um 15:29  

Hallo Tanja,
das ist eine wunderbare Anregung! Ich habe so viele Ideen für die Gestaltung von Büchern, aber kaum welche, wofür ich die Bücher nutzen soll *lach*. Jetzt habe ich wieder ein Ziel.

LG
AndreaM

hellerlittle 6. März 2010 um 22:44  

Habe mich vor dem "Maskieren" immer gerne gedrückt...
aber so mit dem TransparentPapier schaut es vllt. dann doch anders aus *danke für den Tipp

Caro´s kreative Welt 7. März 2010 um 20:44  

Wowww, das ist ja eine supertolle Idee. Werde ich mir merken.
Vielen Dank für die Anleitung.

LG Carola

Anonym 20. Oktober 2010 um 18:43  

Weicht das Transparentpapier denn nicht schnell durch? Da hätte ich wirklich Angst, denn mit Post It habe ich auch schon böse Überraschungen erlebt,wenn ich die Hintergründe mit Schwämmchen getupft habe.
LG, Daniela

Stampin'Piper 25. Oktober 2010 um 00:21  

Hi Daniela,

also, bei mir ist noch nie irgendwas durchgeweicht ... Ich tupfe aber nicht wirklich "nass", wenn ich tupfe. Anderes Transparentpapier als das von Stampin'Up habe ich noch nie probiert, weil das schön dünn und trotzdem "strapazierfähig" ist ...

Liebe Grüße Tanja

Crie Artezzanato 5. November 2011 um 15:28  

Nice idea.

Val
www.cvrieartezzanato.blogspot.com

E-Mail Abo

Archiv

Besucher

Besucherzaehler

Leser

  © Blogger template Writer's Blog by Ourblogtemplates.com 2008

Back to TOP